• MINT-Fächer sind nicht nur spannend
    Davon sind wir überzeugt: MINT-Fächer sind nicht nur spannend, sondern auch Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe.
    /
  • Im Mittelpunkt unseres Engagements stehen Pädagogen
    Im Mittelpunkt unseres Engagements stehen Pädagogen. Sie sind es, die mit ihrer Arbeit Wissen für verantwortungsvolle Mitgestaltung vermitteln.
    /
  • Experimento Siemens Stiftung Bildung
    In Fortbildungen geben wir Pädagogen an Kitas und Schulen neue Ideen und Methoden für einen qualitativ hochwertigen Unterricht an die Hand.
    /
  • In unserem Medienportal sind freie Lehr- und Lernmaterialien (OER)
    Lehrkräfte und Schüler finden in unserem Medienportal freie Lehr- und Lernmaterialien (OER) sowie Experimentieranleitungen für alle Altersstufen.
    /
  • Nutzen von Gesellschaft und Natur
    Wichtig ist uns, dass das Gelernte auch einen Bezug zur Lebenswirklichkeit der Kinder und Jugendlichen hat und zum Nutzen von Gesellschaft und Natur anwendbar ist.
    /
  • Bildungsprogramm ist eine wichtige Rolle
    „Service Learning“ und eine starke Wertebildung spielen in unserem Bildungsprogramm eine wichtige Rolle.
    /
  • Nationales-MINT-Forum - vernetzen uns in Foren und Verbänden.
    Um naturwissenschaftlich-technische Bildung zu stärken, schließen wir Partnerschaften mit renommierten Bildungsinstitutionen und vernetzen uns in Foren und Verbänden.
    /

Hochwertige Bildung ist weltweit Voraussetzung für individuelle Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. In einer technisierten Welt ist das Verständnis von naturwissenschaftlichen und technischen Zusammenhängen entscheidend für verantwortungsvolle Mitgestaltung. In Foren und Verbänden setzen wir uns daher aktiv für die Stärkung naturwissenschaftlich-technischer Bildung ein. Mit unserem internationalen Bildungsprogramm Experimento bieten wir für Pädagogen praxisorientierte Aus- und Weiterbildungen sowie qualitativ hochwertige Lehr- und Lernmaterialien an. Beides unterstützt sie bei der Gestaltung eines zeitgemäßen naturwissenschaftlich-technischen Experimentalunterrichts. Die Unterrichtsmaterialien stellen wir digital zur freien Verfügung, um eine gleichberechtigte Förderung aller Schüler zu ermöglichen. Mit unserem Engagement verknüpfen wir forschendes Lernen mit wertebildendem Handeln und unterstützen so die Ausbildung einer sozial orientierten, starken Persönlichkeit.

Internationale Projektarbeit

Als operative Stiftung entwickeln wir gemeinsam mit Partnern international ausgerichtete Konzepte und Programme. Der Fokus liegt dabei auf Deutschland sowie Ländern Afrikas und Lateinamerikas.

Zu den Bildungsprojekten in Deutschland
Zu den Bildungsprojekten in Afrika
Zu den Bildungsprojekten in Lateinamerika

Engagement in Initiativen

Darüber hinaus engagieren wir uns in Initiativen, die sich für eine hochwertige MINT-Bildung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) entlang der gesamten Bildungskette einsetzen.

Die Stiftung Bildungspakt Bayern unterstützt Schulen auf ihrem Weg zu einer lernenden Organisation. Als Public-Private-Partnership erfüllt sie gewissermaßen die Funktion einer „experimentellen Entwicklungsabteilung“ des bayerischen Kultusministeriums. Die Partner der Stiftung ermöglichen mit Ideen, vor allem aber mit finanziellen und personellen Ressourcen Großprojekte der Schulentwicklung von bayernweiter Bedeutung.

Dr. Barbara Filtzinger, Leiterin des Arbeitsgebiets Bildung, ist Mitglied des Stiftungsrats. Zudem unterstützte die Siemens Stiftung das dreijährige Projekt Horizontec, das Unterrichtsmodule für die gymnasiale Mittelstufe anhand von zukunftsrelevanten, lebensnahen Themen vornehmlich aus dem naturwissenschaftlich-technologischen Bereich entwickelt.

Zur Webseite des Bildungspakt Bayerns

Das Foro STEAM in Peru fördert lebenslanges Lernen auf allen Bildungsebenen. Die klassischen STEM-Fächer (Science, Technology, Engineering, Mathematics) werden dabei um Arts (Kunst) erweitert. Ziel  ist es, nicht nur in der Schule, sondern auch im Alltagsleben die Kombination von fundiertem Wissen mit Innovation und Kreativität zu verankern. Die am STEAM Forum teilnehmenden Institutionen repräsentieren die wichtigsten Bildungseinrichtungen des Landes.

Die Siemens Stiftung gehört neben Instituto Apoyo, TUM School of Education of Germany, Universidad Ruiz de Montoya, Universidad Peruana de Ciencias Aplicadas, Pontificia Universidad Católica del Perú und Universidad Cayetano Heredia zu den Gründungsmitgliedern.

Zur Webseite des Foro Nacional STEAM

Das Forum Bildung Digitalisierung ist eine Plattform für Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, um die öffentliche Diskussion über die Digitalisierungprozesse in der Bildung zusammenzuführen und zu einer pädagogisch sinnvollen Strategie für das deutsche Bildungssystem beizutragen. Ziel ist mehr Teilhabe und Chancengerechtigkeit.

Das Forum ist eine gemeinsame Initiative der Deutsche Telekom Stiftung, der Bertelsmann Stiftung, der Robert Bosch Stiftung sowie der Siemens Stiftung und wird gefördert durch die Stiftung Mercator. Weitere Partner sind eingeladen, sich zu beteiligen.

Zur Webseite des Forum Bildung Digitalisierung

Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von Mädchen und Jungen im Kindertagesstätten- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm werden pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, den Entdeckergeist von Kindern zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten.

Zusammen mit der Helmholtz-Gemeinschaft und der Dietmar Hopp Stiftung ist die Siemens Stiftung Gründungsmitglied der Bildungsinitiative. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutsche Telekom Stiftung. Barbara Filtzinger, Leiterin des Arbeitsgebiets Bildung, ist Mitglied des Stiftungsrats.

Mehr zum Haus der kleinen Forscher
Zur Webseite von Haus der kleinen Forscher

Der Verein MINT-EC ist eine Initiative zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlicher Gymnasien und zur Qualifizierung von MINT-Nachwuchskräften in Deutschland. Die MINT-EC-Netzwerkschulen bieten ein breites Angebot für Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen. Der Zugang zum MINT-EC-Netzwerk ist über ein bundesweit einmaliges Auswahlverfahren möglich, das Qualität und Quantität der MINT-Angebote der Schulen prüft und dabei höchste Standards ansetzt.

Die Siemens Stiftung ist in der Jury zur Auswahl von MINT-EC-Schulen und arbeitet bei der Auswahl von Experimento-Zentren mit dem Verein zusammen. Angela Clerc, Projektleiterin im Arbeitsgebiet Bildung, ist Mitglied des Vorstands.Zur Webseite von MINT-EC.

Zur Webseite von MINT-EC

Der Verein zur MINT-Talentförderung e.V. stellt einen bundesweiten Verbund von Persönlichkeiten, Institutionen und Unternehmen dar, deren Ziel es ist, die besten MINT-Talente im Schulbereich konsequent und zielgerichtet zu fördern. In Deutschland werden MINT-Exzellenz-Züge an Internaten eingerichtet, zertifiziert und unterstützt, sowie das Scouting von Schülerinnen und Schülern organisiert. Das entsprechende Programm des Vereins nennt sich plus-MINT. Es geht darum, besonders talentierte Schülerinnen und Schülern im Bildungsbereich MINT, unabhängig von deren sozialer Herkunft und Nationalität, zu fördern.

Die Siemens Stiftung ist Mitglied des Vereins und fördert das Programm plus-MINT.

Zur Webseite des Vereins zur MINT-Talentförderung

Das Nationale MINT Forum ist ein Zusammenschluss von überregional tätigen Organisationen, die sich für die Förderung der Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT-Bildung) in Deutschland einsetzen. Das Forum unterstützt die Initiativen der einzelnen Mitglieder und fördert gemeinsame Aktivitäten. In Arbeitsgruppen werden zu Einzelthemen der MINT-Bildung bildungspolitische Empfehlungen, gemeinsame Qualitätsstandards oder gemeinsame Vorhaben entwickelt und festgelegt.

Dr. Nathalie von Siemens, Vorstand der Siemens Stiftung, ist – zusammen mit Dr. Ekkehard Winter, Geschäftsführer der Deutschen Telekom Stiftung – Sprecher des Nationalen MINT Forums. Darüber hinaus engagieren wir uns im Nationalen MINT-Forum in den Arbeitskreisen „Lehreraus- und Weiterbildung“ und „Qualität“. Dr. Barbara Filtzinger, Leiterin des Arbeitsgebiets Bildung, leitet den Arbeitskreis „Ganzheitliche Bildung“

Zur Webseite des Nationalen MINT Forums

Die Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V. ist eine offene Plattform für Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Initiativen, die die junge Generation für die Herausforderungen der Wissensgesellschaft fit machen soll. Mittlerweile machen sich über 100 deutsche Unternehmen und unternehmensnahe Stiftungen in dem Netzwerk für mehr Bildung und Unternehmertum in Deutschland stark. Im Rahmen von rund 2.500 Bildungspartnerschaften engagiert sich die Wissensfabrik für die Vermittlung von Naturwissenschaften, Technik und Wirtschaft.

Die Siemens Stiftung hat im Rahmen der Wissensfabrik in den letzten sieben Jahren zahlreiche Bildungspartnerschaften mit Grundschulen geschlossen. Dr. Nathalie von Siemens, Vorstand der Siemens Stiftung, ist Mitglied des Lenkungskreises der Wissensfabrik. Dr. Barbara Filtzinger ist Teil des Vorstands.

Zur Webseite der Wissensfabrik

Bildungspakt Bayern

Die Stiftung Bildungspakt Bayern unterstützt Schulen auf ihrem Weg zu einer lernenden Organisation. Als Public-Private-Partnership erfüllt sie gewissermaßen die Funktion einer „experimentellen Entwicklungsabteilung“ des bayerischen Kultusministeriums. Die Partner der Stiftung ermöglichen mit Ideen, vor allem aber mit finanziellen und personellen Ressourcen Großprojekte der Schulentwicklung von bayernweiter Bedeutung.

Dr. Barbara Filtzinger, Leiterin des Arbeitsgebiets Bildung, ist Mitglied des Stiftungsrats. Zudem unterstützte die Siemens Stiftung das dreijährige Projekt Horizontec, das Unterrichtsmodule für die gymnasiale Mittelstufe anhand von zukunftsrelevanten, lebensnahen Themen vornehmlich aus dem naturwissenschaftlich-technologischen Bereich entwickelt.

Zur Webseite des Bildungspakt Bayerns

Foro Nacional STEAM Peru

Das Foro STEAM in Peru fördert lebenslanges Lernen auf allen Bildungsebenen. Die klassischen STEM-Fächer (Science, Technology, Engineering, Mathematics) werden dabei um Arts (Kunst) erweitert. Ziel  ist es, nicht nur in der Schule, sondern auch im Alltagsleben die Kombination von fundiertem Wissen mit Innovation und Kreativität zu verankern. Die am STEAM Forum teilnehmenden Institutionen repräsentieren die wichtigsten Bildungseinrichtungen des Landes.

Die Siemens Stiftung gehört neben Instituto Apoyo, TUM School of Education of Germany, Universidad Ruiz de Montoya, Universidad Peruana de Ciencias Aplicadas, Pontificia Universidad Católica del Perú und Universidad Cayetano Heredia zu den Gründungsmitgliedern.

Zur Webseite des Foro Nacional STEAM

Forum Bildung Digitalisierung

Das Forum Bildung Digitalisierung ist eine Plattform für Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, um die öffentliche Diskussion über die Digitalisierungprozesse in der Bildung zusammenzuführen und zu einer pädagogisch sinnvollen Strategie für das deutsche Bildungssystem beizutragen. Ziel ist mehr Teilhabe und Chancengerechtigkeit.

Das Forum ist eine gemeinsame Initiative der Deutsche Telekom Stiftung, der Bertelsmann Stiftung, der Robert Bosch Stiftung sowie der Siemens Stiftung und wird gefördert durch die Stiftung Mercator. Weitere Partner sind eingeladen, sich zu beteiligen.

Zur Webseite des Forum Bildung Digitalisierung

Haus der kleinen Forscher

Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von Mädchen und Jungen im Kindertagesstätten- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm werden pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, den Entdeckergeist von Kindern zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten.

Zusammen mit der Helmholtz-Gemeinschaft und der Dietmar Hopp Stiftung ist die Siemens Stiftung Gründungsmitglied der Bildungsinitiative. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutsche Telekom Stiftung. Barbara Filtzinger, Leiterin des Arbeitsgebiets Bildung, ist Mitglied des Stiftungsrats.

Mehr zum Haus der kleinen Forscher
Zur Webseite von Haus der kleinen Forscher

MINT-EC

Der Verein MINT-EC ist eine Initiative zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlicher Gymnasien und zur Qualifizierung von MINT-Nachwuchskräften in Deutschland. Die MINT-EC-Netzwerkschulen bieten ein breites Angebot für Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen. Der Zugang zum MINT-EC-Netzwerk ist über ein bundesweit einmaliges Auswahlverfahren möglich, das Qualität und Quantität der MINT-Angebote der Schulen prüft und dabei höchste Standards ansetzt.

Die Siemens Stiftung ist in der Jury zur Auswahl von MINT-EC-Schulen und arbeitet bei der Auswahl von Experimento-Zentren mit dem Verein zusammen. Angela Clerc, Projektleiterin im Arbeitsgebiet Bildung, ist Mitglied des Vorstands.Zur Webseite von MINT-EC.

Zur Webseite von MINT-EC

Verein zur MINT-Talentförderung

Der Verein zur MINT-Talentförderung e.V. stellt einen bundesweiten Verbund von Persönlichkeiten, Institutionen und Unternehmen dar, deren Ziel es ist, die besten MINT-Talente im Schulbereich konsequent und zielgerichtet zu fördern. In Deutschland werden MINT-Exzellenz-Züge an Internaten eingerichtet, zertifiziert und unterstützt, sowie das Scouting von Schülerinnen und Schülern organisiert. Das entsprechende Programm des Vereins nennt sich plus-MINT. Es geht darum, besonders talentierte Schülerinnen und Schülern im Bildungsbereich MINT, unabhängig von deren sozialer Herkunft und Nationalität, zu fördern.

Die Siemens Stiftung ist Mitglied des Vereins und fördert das Programm plus-MINT.

Zur Webseite des Vereins zur MINT-Talentförderung

Nationales MINT Forum Deutschland

Das Nationale MINT Forum ist ein Zusammenschluss von überregional tätigen Organisationen, die sich für die Förderung der Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT-Bildung) in Deutschland einsetzen. Das Forum unterstützt die Initiativen der einzelnen Mitglieder und fördert gemeinsame Aktivitäten. In Arbeitsgruppen werden zu Einzelthemen der MINT-Bildung bildungspolitische Empfehlungen, gemeinsame Qualitätsstandards oder gemeinsame Vorhaben entwickelt und festgelegt.

Dr. Nathalie von Siemens, Vorstand der Siemens Stiftung, ist – zusammen mit Dr. Ekkehard Winter, Geschäftsführer der Deutschen Telekom Stiftung – Sprecher des Nationalen MINT Forums. Darüber hinaus engagieren wir uns im Nationalen MINT-Forum in den Arbeitskreisen „Lehreraus- und Weiterbildung“ und „Qualität“. Dr. Barbara Filtzinger, Leiterin des Arbeitsgebiets Bildung, leitet den Arbeitskreis „Ganzheitliche Bildung“

Zur Webseite des Nationalen MINT Forums

Wissensfabrik

Die Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V. ist eine offene Plattform für Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Initiativen, die die junge Generation für die Herausforderungen der Wissensgesellschaft fit machen soll. Mittlerweile machen sich über 100 deutsche Unternehmen und unternehmensnahe Stiftungen in dem Netzwerk für mehr Bildung und Unternehmertum in Deutschland stark. Im Rahmen von rund 2.500 Bildungspartnerschaften engagiert sich die Wissensfabrik für die Vermittlung von Naturwissenschaften, Technik und Wirtschaft.

Die Siemens Stiftung hat im Rahmen der Wissensfabrik in den letzten sieben Jahren zahlreiche Bildungspartnerschaften mit Grundschulen geschlossen. Dr. Nathalie von Siemens, Vorstand der Siemens Stiftung, ist Mitglied des Lenkungskreises der Wissensfabrik. Dr. Barbara Filtzinger ist Teil des Vorstands.

Zur Webseite der Wissensfabrik