Pressemitteilung | Bildung 06.03.2017

Foro Consultivo Internacional – Leitlinien für MINT-Vorschulförderung in Mexiko

2017 03 06 Foro Consultivo 630x354
Beim Foro Consultivo Internacional diskutierten über 100 Bildungsexperten Leitlinien, wie die Vorschulbildung in MINT-Fächern in Mexiko gefördert werden kann.

Hochwertige Bildung ist weltweit Voraussetzung für Entwicklung und gesellschaftliche Teilnahme. Deshalb setzt sich die Siemens Stiftung mit ihrem internationalen Bildungsprogramm Experimento aktiv für eine Stärkung der naturwissenschaftlich-technischen Lehre ein.
 
Gemeinschaftsprojekt mit UNESCO Mexiko und INNOVEC

Vor dem Hintergrund ihres Bildungsengagements in Südamerika unterstützte die Siemens Stiftung das Foro Consultivo Internacional „Methodenentwicklung für die vorschulische MINT-Bildung mit Gender-Perspektive“. Das Gemeinschaftsprojekt von UNESCO Mexiko, der Bildungsinitiative INNOVEC und der Siemens Stiftung fand vom 27. Februar bis 1. März im mexikanischen Puebla statt. Auf der Tagung diskutierten die über 100 teilnehmenden Bildungsexperten Leitlinien, wie die Vorschulbildung in MINT-Fächern in Mexiko gefördert werden kann.

Roadmap für MINT-Förderung im Vorschulbereich

Im Nachgang an das Forum werden Mitarbeiter der UNESCO Mexiko die Experten-Vorschläge systematisieren und konkrete Maßnahme ableiten. Nuria Sanz, Direktorin und Vertreterin der UNESCO Mexiko, gab einen ausführlichen Einblick, wie die Organisation dabei vorgehen wird:  Zunächst ist eine digitale Plattform geplant, die es den Teilnehmern ermöglicht, Ideen auszutauschen und Aktionen zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Unterrichts in Mexiko zu koordinieren. Darüber hinaus soll ein interdisziplinäres Beratungsteam didaktische Methoden entwickeln, die den Besonderheiten des mexikanischen Bildungsbereichs in besonderem Maße Rechnung tragen. Außerdem wird die UNESCO einen landesweiten Wettbewerb initiieren, in dem Lehrkräfte, Förderer, Wissenschaftler und die Öffentlichkeit dazu aufgerufen sind, Ideen für kostengünstige Experimente einzureichen. So soll Vorschulkindern ein spielerischer Zugang zu Naturwissenschaft und Technik ermöglicht werden.

Gelungene Auftaktveranstaltung

Nuria Sanz unterstrich nochmals die Bedeutung der MINT-Fächer für die Entwicklung der Kinder: „Naturwissenschaften zu verstehen bedeutet nicht weniger, als das ABC der Welt zu verstehen“. Die Siemens Stiftung freut sich, die Bildungsarbeit in Mexiko tatkräftig zu unterstützen. Dr. Nathalie von Siemens, Geschäftsführender Vorstand und Sprecherin der Siemens Stiftung, hob hervor, dass das Foro Consultivo erstmals in Mexiko eine Plattform für Diskussionen über naturwissenschaftliche Lehrmethoden im Vorschul-Bereich geboten habe. Die Expertendiskussion sei „auf sehr hohem Niveau, mit großer Begeisterung und in einer konstruktiven Umgebung“ verlaufen.