Meldung | Grundversorgung & Social Entrepreneurship 31.08.2011

Erneute Auszeichnung für ein CIDG-Mitglied: Albina Ruiz erhält begehrte Albert Medal

Nach Tri Mumpuni wird ein weiteres Mitglied der Community Impact Development Group (CIDG) – einer Initiative der Siemens Stiftung und Ashoka - ausgezeichnet. Die Peruanerin Albina Ruiz erhält für ihre Arbeit mit ihrer Organisation Ciudad Saludable die renommierte Albert Medal der englischen „Royal Society for the Encouragement of the Arts, Manufactures & Commerce“ (RSA). Ciudad Saludable unterstützt Abfallsammler bei der Bildung gemeinschaftlich geführter Müllentsorgungs- und Recycling-Betriebe und eröffnet ihnen damit die Möglichkeit für Beschäftigung und Einkommen.

Die traditionsreiche Auszeichnung geht seit 1864 an herausragende Vordenker, die durch ihr Handeln soziale Entwicklung vorantreiben. Albina Ruiz ist zudem für den Fairness Award 2011 nominiert, der im November vor hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft in Washington verliehen wird.

„Wir sind stolz, Persönlichkeiten wie Albina Ruiz und Tri Mumpuni im Kreise unserer CIDG-Gruppe zu haben“, so  Sabine Baumeister, Projektleiterin der Community Impact Development Group bei der Siemens Stiftung. „Mit ihren innovativen Projektideen leisten sie Pionierarbeit, wenn es darum geht, Armut mit unternehmerischen Mitteln nachhaltig zu verringern. Damit sind sie Ansporn und Vorbild für andere Sozialunternehmer.“

Interessierte, die Albina Ruiz und die Arbeit der CIDG persönlich kennenlernen möchten, haben am 14. September die Gelegenheit dazu: Im Rahmen einer öffentlichen Podiumsdiskussion der Siemens Stiftung spricht die Preisträgerin mit weiteren Experten zum Thema „The Future of Social Entrepreneurship in Times of Global Economic Transformation“. Die Podiumsdiskussion ist Teil der CIDG-Konferenz, die vom 12. bis 14.September in München stattfindet. CIDG unterstützt und vernetzt Social Entrepreneurs, die mit einfachen Technologien, Produkten und Dienstleistungen die Lebensbedingungen in ihren Heimatländern verbessern.

Weitere Informationen:
Podiumsdiskussion
Royal Society for the Encouragement of the Arts, Manufactures & Commerce
Global Fairness Initiative