Siemens Stiftung

Home

Springe zu: Hauptnavigation

Springe zu: Inhalt

Springe zu: Randspalte

Springe zu: Sprachnavigation

Springe zu: Service Navigation

Springe zu: Schnellsuche

Springe zu: Fußzeile

Schülerwettbewerb

Forschen für naturwissenschaftliche Lösungen

Außergewöhnliche Projektideen seit 2007

In den letzten sieben Ausschreibungs-Runden beschäftigten sich rund 3.600 Schüler mit gesellschaftsrelevanten Herausforderungen und entwickelten dafür praktikable Lösungsansätze. Im Fokus standen dabei Themen wie Urbanisierung, Klimawandel, Wasser, Energieeffizienz, Ressourcen-Schonung und Umweltschutz. Jede Wettbewerbs-Runde brachte bisher eine spannende Bandbreite an Projektideen hervor. 

So wurden erfolgreiche Maßnahmen zur Reduzierung des Stickstoffeintrags in das Grundwasser vorgestellt oder ein Verfahren zur 

ressourcenschonenden Gewinnung von Phosphatdünger aus Urin erarbeitet. Außerdem wurde das Potenzial von Doppelschicht-Kondensatoren als Alternative der mobilen Stromversorgung erforscht und ein biologisch abbaubarer faserverstärkter Werkstoff aus Brennnesseln hergestellt. Diese Vielfalt und interdisziplinäre Herangehensweise an komplexe Themenstellungen beeindruckt jährlich gleichermaßen die Jury und alle am Wettbewerb Beteiligten.

Mehr erfahren

18 Schüler aus fünf Bundesländern hatten sich bei den Entscheiden in Aachen, Berlin und München für das Finale qualifiziert. Wie schon auf regionaler Ebene mussten die Teilnehmer ihre Projekte auch hier einer Jury aus Wissenschaftlern sowie dem Publikum präsentieren und sich anschließen den Fachfragen der Juroren stellen. Von Aufregung jedoch keine Spur – die jungen Forscher meisterten beide Aufgaben souverän. Seit 2010 wird der Schülerwettbewerb von der Siemens Stiftung durchgeführt.

1. Platz
Katrin Grohn, Raimund Servos und Monika Nielen
Katrin Grohn, Raimund Servos und Monika Nielen

Katrin Grohn und Monika Nielen

Arbeit: „Doppelschichtkondensatoren als Batterieersatz“

Erzbischöfliches Ursulinengymnasium, Köln

Betreuender Lehrer: Raimund Servos

Projektbeschreibung (PDF | 28 KB)

Katrin Grohn, Raimund Servos und Monika Nielen
Katrin Grohn, Raimund Servos und Monika Nielen

Katrin Grohn und Monika Nielen

Arbeit: „Doppelschichtkondensatoren als Batterieersatz“

Erzbischöfliches Ursulinengymnasium, Köln

Betreuender Lehrer: Raimund Servos

Projektbeschreibung (PDF | 28 KB)

2. Platz
Viola Valentina Vogler und Florian Neuling
Viola Valentina Vogler und Florian Neuling

Viola Valentina Vogler

Arbeit: „Garantiert CO2 frei!“

Beethoven-Schule, Berlin

Betreuender Lehrer: Florian Neuling

Projektbeschreibung (PDF | 28 KB)

Viola Valentina Vogler und Florian Neuling
Viola Valentina Vogler und Florian Neuling

Viola Valentina Vogler

Arbeit: „Garantiert CO2 frei!“

Beethoven-Schule, Berlin

Betreuender Lehrer: Florian Neuling

Projektbeschreibung (PDF | 28 KB)

3. Platz
Dr. Bernd Kretschmer und Stefan Vierke
Dr. Bernd Kretschmer und Stefan Vierke

Stefan Vierke

Arbeit: „Mit Hibiscusblütentee und Kirschsaft zur grünen Energie“

Hans-Thoma-Gymnasium, Lörrach

Betreuender Lehrer: Dr. Bernd Kretschmer

Projektbeschreibung (PDF | 28 KB)

Dr. Bernd Kretschmer und Stefan Vierke
Dr. Bernd Kretschmer und Stefan Vierke

Stefan Vierke

Arbeit: „Mit Hibiscusblütentee und Kirschsaft zur grünen Energie“

Hans-Thoma-Gymnasium, Lörrach

Betreuender Lehrer: Dr. Bernd Kretschmer

Projektbeschreibung (PDF | 28 KB)