Pressemitteilung | Bildung 16.11.2011

Schülerwettbewerb 2012: Wieder 200 junge Teams für Umwelt und Klimaschutz am Start

Aus Deutschland, Österreich, Spanien und der Schweiz kommen die knapp 400 Schülerinnen und Schüler, die am diesjährigen Schülerwettbewerb in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik teilnehmen. Für die aktuelle Ausschreibungsrunde sucht die Siemens Stiftung Ideen zum Thema „Einfach UmWeltspitze! Neue Ideen für Umwelt- und Klimaschutz.“ Die Jugendlichen haben nun bis zum 13. Januar Zeit, um ihre Projekte zu Papier zu bringen und einzureichen. Die Sieger werden in einem zweistufigen Verfahren ermittelt und im Frühjahr 2012 gekürt. Zu gewinnen gibt es Geldpreise im Gesamtwert von rund 100.000 Euro.

„Dass die Ideen in diesem Jahr in ganz unterschiedliche Richtungen gehen, überrascht mich nicht“, sagt Christa Mühlbauer, Projektleiterin von der Siemens Stiftung. „Gerade wegen der inhaltlichen Vielfalt haben wir uns für die Themen Umwelt und Klima entschieden“. Neben den klassischen Forschungsgebieten wie Elektromobilität, alternativer Energieversorgung oder Energieeffizienz beschäftigen sich die Teilnehmer beispielsweise auch mit Anbaumethoden in der Landwirtschaft, umweltfreundlichen Konservierungsstoffen und der sinnvollen Nutzung von Müll und Abwasser.


Wichtig ist Christa Mühlbauer auch, dass sich erneut zahlreiche junge Frauen angemeldet haben: „Ein Drittel der Teilnehmer 2012 sind weiblich. Das ist schon ein Erfolg – gerade bei einem mathematisch naturwissenschaftlichtechnischen Wettbewerb. Wenn wir künftig mehr Frauen für naturwissenschaftliche Arbeitsfelder begeistern wollen, dann müssen wir früh Anreize setzen; mit dem Schülerwettbewerb ist dies gelungen.“


Für die 400 Schülerinnen und Schüler geht es nun darum, die angemeldeten Ideen schriftlich zu fixieren und bis zum 13. Januar 2012 in Form einer strukturierten Arbeit einzureichen. Die Einsendungen werden anschließend an den drei Partner-Universitäten Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen, Technische Universität (TU) Berlin und Technische Universität München (TUM) juriert. Anfang März präsentieren dann die besten
Teams der Jury ihr Projekt im Rahmen von drei Vorentscheiden. Drei Schülerteams pro Universität stellen anschließend ihre Ideen beim Finale vom 24. bis 26. März 2012 in München vor.


Insgesamt werden Preisgelder in einer Gesamthöhe von rund 100.000 Euro vergeben, die für Studienzwecke sowie die Fachbereiche der betreuenden Lehrkräfte vorgesehen sind. Zusätzlich stellt die Siemens Stiftung den Gewinnern Tutoren zur Seite und unterstützt Uni-Tage in Aachen, Berlin und München.


Weitere Informationen finden Sie unter:
www.siemens-stiftung.org/schuelerwettbewerb


Seit 2011 ist die Siemens Stiftung Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe. Die Arbeitsgemeinschaft wirbt für die Beteiligung an pädagogisch sinnvollen Wettbewerben und stärkt gemeinsam mit Bund und Ländern deren Bedeutung als schulergänzende Instrumente zur Begabungs- und Talentförderung. Der Arbeitsgemeinschaft gehören sozial-, geistes- und naturwissenschaftliche Wettbewerbe an, die klar definierte
Qualitätsstandards erfüllen.
Weitere Informationen unter http://www.bundeswettbewerbe.de


Die Siemens Stiftung
ENCOURAGE. empowering people. Die Siemens Stiftung will Menschen in die Lage versetzen, sich aktiv gesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen und bezieht sich dabei ideell auf die Werte von Werner von Siemens. Gemeinsam mit Kooperationspartnern konzipiert und realisiert sie lokale sowie internationale Projekte mit der Zielsetzung, Eigenverantwortung und Selbstständigkeit zu fördern. Die Stiftung engagiert sich in den Bereichen Ausbau der Grundversorgung und Social Entrepreneurship, Förderung von Bildung sowie Stärkung von Kultur. Sie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz  und steht für verantwortungsvolle, wirkungsorientierte und innovative Projektarbeit.
Weitere Informationen unter www.siemens-stiftung.org