Meldung | Bildung 29.09.2011

KIKUS nimmt Kurs auf Südafrika

„In unserem mehrsprachigen Land war es inspirierend mit KIKUS eine Methode kennen zu lernen, die für die Förderung aller elf offiziellen Sprachen anwendbar ist“, freut sich Ruth Leukes, zuständig für frühkindliche Bildung beim Metropole Central Education District Western Cape nach dem Besuch des KIKUS Englisch Grundseminars in Südafrika.

Ebenso überzeugt waren auch die anderen pädagogischen Fachkräfte, die im September 2011 an dem von der Siemens Stiftung finanzierten Seminar in Hout Bay nahe Kapstadt teilnahmen. An zwei Tagen lernten Mitarbeiter aus lokalen Kindertageseinrichtungen und von NGOs die Grundlagen der KIKUS-Methode kennen. Sie erhielten Materialien und Methoden an die Hand, mit denen sie Wortschatz, Grammatik und sprachlich-soziale Handlungsmuster in den Einrichtungen kindgerecht vermitteln können. Gleichzeitig lernten sie, wie ein systematischer Einbezug der Erstsprache sowie der Eltern gelingen kann. „Vielen hat das Seminar  eine neue Welt eröffnet, die zeigt, dass und wie man spielend lernen kann“, so Dr. Edgardis Garlin vom Zentrum für kindliche Mehrsprachigkeit (zkm), die den Kurs vor Ort leitete.

„Einheimische Sprachen- und Kulturvielfalt sind in Südafrika an der Tagesordnung und in den Familien wird oft eine andere Sprache gesprochen als in der Schule“, erläutert Ursula Gentili, Projektmanagerin bei der Siemens Stiftung. „Englisch spielt eine wichtige Rolle, da es die wichtigste Bildungssprache ist. Gute Englischkenntnisse sind deshalb elementar für schulischen und beruflichen Erfolg. Mit dem KIKUS Englisch Seminar möchten wir die Fachkräfte ermutigen, die Sprachkompetenzen der Kinder schon frühzeitig zu fördern.“

Für Mitarbeiter an deutschsprachigen Kindergärten und Schulen fand darüber hinaus an der Deutschen Internationalen Schule in Kapstadt eine Fortbildung in KIKUS Deutsch statt. Denn auch hier machen Erzieherinnen und Lehrkräfte die Erfahrung, dass mangelnde Sprachkenntnisse ihrer Schützlinge, die oftmals zwei- oder mehrsprachig aufwachsen, einem optimalen Lernergebnis im Weg stehen.

Um die Methode KIKUS Deutsch geht es auch in den kostenlosen Grundseminaren, die die Siemens Stiftung und das zkm im Januar 2012 in verschiedenen deutschen Städten durchführen. Pädagogische Fachkräfte, Sprachförderkräfte oder andere Interessierte, die Kinder unterschiedlicher Herkunft beim Erlernen der deutschen Sprache fördern wollen, können sich unter www.siemens-stiftung.org/kikus für die Teilnahme bewerben.

Hier gelangen Sie zur Website des Zentrums für kindliche Mehrsprachigkeit e.V.