Pressemitteilung | Bildung 17.05.2016

Jugendliche zeigen Ergebnisse vom ZukunftsLab #DigitaleBildung beim 4. Nationalen MINT Gipfel

mint zukunftslab digitalebildung
© Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Am 2. Juni findet der 4. Nationale MINT Gipfel zum Thema „Digitale Chancen ergreifen - Digitale Spaltung meistern“ in Berlin statt. Mit dem Gipfel will das Nationale MINT Forum eine Debatte zwischen Politik, Zivilgesellschaft, Bildung und Wirtschaft zu den Konsequenzen der Digitalisierung und den notwendigen Lernprozessen in der digitalen Ära ermöglichen. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wird als Hauptrednerin am Gipfel teilnehmen.

Um die Stimmen junger Menschen auf dem Gipfel zu integrieren, hat erstmalig eine Vorkonferenz, das „ZukunftsLab #DigitaleBildung“, mit 50 Jugendlichen aus ganz Deutschland unter der Schirmherrschaft des Nationalen MINT Forums stattgefunden. Die dort gesammelten Erkenntnisse werden auf dem ersten Panel des Gipfels mit dem Titel "Youth Leadership: Wie lernen Menschen in der digitalen Ära?" diskutiert. Im Fokus der Debatte stehen beispielsweise der Wunsch nach einer einheitlichen digitalen Ausbildung für alle, die Verbesserung der Medienkompetenz von Lehrkräften und die technische Ausstattung von Schulen.

„Wir können viel von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Youth Leadership Konferenz lernen und stellen ihnen auf dem Gipfel den entsprechenden Raum für die Präsentation ihrer Positionen zur Verfügung. Der Austausch mit ihnen ist darüber hinaus Beispiel dafür, wie produktiv über Generationen hinweg zusammen gearbeitet werden kann“, so Dr. Nathalie von Siemens, Sprecherin des Nationalen MINT Forums.

Das zweite Panel wird sich mit der Frage auseinandersetzen, wie lebenslanges Lernen und Kulturwandel in der Ära der Digitalisierung aussehen kann. Am Nachmittag wird eine international vergleichende Perspektive auf erfolgreiche digitale Bildungsprojekte geworfen. Zum Ende des 4. Nationalen MINT Gipfels wird der Versuch einer gesamtgesellschaftlichen Einordnung unternommen.
„Wir wollen Stimmen von Anwendern, Gestaltern und Querdenkern digitaler Bildung einfangen und diskutieren und das Zukunftsbild der Digitalisierung in Deutschland konkretisieren“, sagt Thomas Sattelberger, Sprecher des Nationalen MINT Forums. „Ziel ist es, die zentralen Forderungen des Nationalen MINT Forums zur digitalen Bildung in Deutschland zu transportieren.“

Termin: 2. Juni 2016, 10:00 bis 17:00 Uhr (anschließend Empfang)
Veranstaltungsort: Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom AG,
Französische Straße 33 a-c, 10117 Berlin
Persönliche Anmeldung: anmeldung@nationalesmintforum.de

Über das Nationale MINT Forum
Im Nationalen MINT Forum setzen sich über 30 große, überregional tätige Wissenschaftseinrichtungen, Stiftungen und Verbände gemeinsam für eine bessere Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) entlang der gesamten Bildungskette ein: von der frühkindlichen über die schulische, die berufliche und akademische Bildung bis hin zur Weiterbildung und zum lebenslangen Lernen. Im Nationalen MINT Forum werden konkrete Forderungen der Wirtschaft und Forschung an Politik und andere gesellschaftliche Akteure formuliert.

Über das ZukunftsLab #DigitaleBildung
Ermöglicht wurde das ZukunftsLab #DigitaleBildung durch die Förderung der Siemens Stiftung, der Körber-Stiftung, der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung, Jacobs Foundation und der Firma Storopack.