Meldung | Bildung 01.03.2016

Im Rahmen des OER-Festivals 2016 in Berlin zeichnet die Siemens Stiftung offen lizenziertes Unterrichtsmaterial (OER) im MINT-Bereich aus

MINT OER-Award Verleihung
Maria Schumm-Tschauder übergibt die Urkunde an den Sieger der Kategorie „OER für MINT – Unterrichtsmaterialien für MINT-Fächer in der Schule“.
© Siemens Stiftung

Erstmals wurden am 1. März im Rahmen des OER-Festivals 2016 #OERde16 herausragende Konzepte für freie Lehr- und Lernmaterialien im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet. Als Partner des Festivals übernahm die Siemens Stiftung die Patenschaft für die siebte von insgesamt neun Kategorien: „OER für MINT – Unterrichtsmaterialien für MINT-Fächer in der Schule“. Unter den Einreichungen beeindruckte die Stiftung besonders der Beitrag „Unterrichten mit dem Raspberry PI“ von Tobias Hübner, der mit großem Engagement seine Schülerinnen und Schüler fürs Programmieren begeistert und darüber hinaus seine Projekterfahrungen mit Lehrkräften anderer Schulen teilt.

„Nur wer die Grundlagen der Technik versteht, kann kompetent über Themen wie Vorratsdatenspeicherung oder Datensicherheit diskutieren.“ Hierauf begründet Tobias Hübner sein Engagement, die Digitalisierung der Gesellschaft in der Schule fächerübergreifend zu thematisieren. Das Mittel seiner Wahl sind Themenhefte als OER unter einer offenen Lizenz, die somit von allen Interessierten genutzt, angepasst oder wiederveröffentlicht werden dürfen.

„Tobias Hübner überzeugt mit einem herausragenden persönlichen Engagement – sowohl in Sachen Finanzierung als auch Vernetzung“, begründet Maria-Schumm-Tschauder, Projektleiterin des Medienportals bei der Siemens Stiftung, ihre Entscheidung in der Laudatio bei der Preisverleihung. „Sein Projekt zeigt, wie man Kindern und Jugendlichen auf kreative Weise das Programmieren sowie den Umgang mit Elektronik beibringen kann. Es sind besonders Graswurzelprojekte dieser Art, die in unseren Augen auszeichnungswürdig sind.“

Hübner, der die Seite „MEDIENISTIK.de“ verantwortet, erhält außer einer Urkunde für den ersten Preis auch das Commitment der Siemens Stiftung, sein Projekt über die Auszeichnung hinaus zu begleiten. Die Siemens Stiftung hat das Festival als Partner unterstützt, um dem OER-Gedanken zu mehr Aufmerksamkeit und Durchsetzungskraft zu verhelfen.