Pressemitteilung | Bildung 08.02.2012

Doppelt ausgezeichnet: Engagement der Siemens Stiftung im Bildungsbereich

Das Medienportal der Siemens Stiftung mit seinen digitalen Unterrichtsmaterialien unterstützt Pädagogen bei der zeitgemäßen Vermittlung von Nachhaltigkeitsthemen und ist erneut offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Das Engagement der Siemens Stiftung mit dem Zentrum für kindliche Mehrsprachigkeit e.V. (zkm) zur Sprachfördermethode KIKUS schafft Vorbildwirkung und ist „Ausgewählter Ort 2012“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“.

„Die Auszeichnungen bestätigen uns in unserem Engagement für eine nachhaltige und zukunftsfähige Bildung“, so Dr. Barbara Filtzinger, Leitung Programme und Strategie der Siemens Stiftung. „Wir engagieren uns in den Bereichen Naturwissenschaften und Spracherwerb vom Kindergarten bis zum Schulabschluss. Es ist uns ein besonderes Anliegen, beide Kompetenzen gemeinsam zu verfolgen. Umso schöner, dass nun auch beide Projekte zeitgleich gewürdigt werden.“

 Medienportal unterstützt Bildung für nachhaltige Entwicklung Das Medienportal der Siemens Stiftung wurde durch die Deutsche UNESCOKommission für den Zeitraum 2012/13 erneut als Projekt der Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Die kostenlose Online- Plattform liefert aktuell über 3.000 Unterrichtsmaterialien, die naturwissenschaftlich- technische Grundlagen vermitteln sowie soziale, ökologische und kulturelle Aspekte abdecken. Das internationale Medienportal fördert das globale Lernen – und setzt damit das Anliegen der weltweiten Bildungsinitiative der Vereinten Nationen vorbildlich um.

 Bereits 2010/11 war das Online-Portal offizieller Beitrag der UN-Dekade. Die Jury würdigte das Projekt als eindrucksvolles Beispiel für zukunftsfähige Bildung, das verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln können. Die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ist eine weltweite Bildungsinitiative. Die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen haben sie für die Jahre 2005 bis 2014 ausgerufen und sich damit verpflichtet, den Gedanken der nachhaltigen Entwicklung in ihren Bildungssystemen zu verankern. Die Urkunden werden im Rahmen des UNESCO-Tages auf der didacta in Hannover am 15. Februar 2012 übergeben. Erst im November 2011 wurde das Medienportal mit seinen Unterrichtsmaterialien beim internationalen Wettbewerb MEDEA Awards 2011 als besonders empfehlenswert für den Einsatz im Bildungsbereich gewürdigt.

 Details zum Medienportal unter: www.siemens-stiftung.org/medienportal

 Informationen zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ unter: www.bne-portal.de

 KIKUS leistet Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands Im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ hat das gemeinsame Engagement der Siemens Stiftung und des zkm für die frühkindliche Sprachförderung überzeugt. Im Fokus der Zusammenarbeit steht die Verbreitung der Sprachfördermethode KIKUS für Kinder unterschiedlicher Herkunft ab drei Jahren. Die KIKUS-Methode wurde vom zkm entwickelt. Die Jury kürte das Projekt mit dem Titel „Ausgewählter Ort 2012“ im Land der Ideen. Die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und die Deutsche Bank prämieren jährlich 365 innovative und umsetzungsstarke Ideen, die begeistern sowie einen nachhaltigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten. Die Kooperation rund um das Sprachföderprogramm KIKUS konnte die unabhängige Jury in einer starken Konkurrenz überzeugen: Insgesamt wurden mehr als 2.000 Bewerbungen eingereicht. Die offizielle Preisverleihung findet am 25. September anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des zkm statt. An diesem Tag ist KIKUS „Ausgewählter Ort 2012“.  Details zu KIKUS unter: www.siemens-stiftung.org/kikus

 Informationen zum Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ unter: www.land-der-ideen.de

 ENCOURAGE. empowering people. Die Siemens Stiftung will Menschen in die Lage versetzen, sich aktiv gesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen und bezieht sich dabei ideell auf die Werte von Werner von Siemens. Gemeinsam mit Kooperationspartnern konzipiert und realisiert sie lokale sowie internationale Projekte mit der Zielsetzung, Eigenverantwortung und Selbständigkeit zu fördern. Die Stiftung engagiert sich in den Bereichen Ausbau der Grundversorgung und Social Entrepreneurship, Förderung von Bildung sowie Stärkung von Kultur. Sie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und steht für verantwortungsvolle, wirkungsorientierte und innovative Projektarbeit. Weitere Informationen unter www.siemens-stiftung.org