Pressemitteilung | Bildung 14.05.2013

Digitale Unterrichtsmaterialien: Siemens Stiftung und Landesschulamt Hessen kooperieren

Mit dem Ziel, Lehrkräfte mit vielfältigen, anwendungsorientierten Unterrichtsmedien in ihrem pädagogischen Auftrag zu unterstützen, gehen die neu gegründete Behörde Landesschulamt und Lehrkräfteakademie Hessen und die Siemens Stiftung gemeinsame Wege. Die mehr als 4.000 digitalen Materialien aus dem Medienportal der Siemens Stiftung ergänzen ab sofort das Medienangebot des Landesschulamtes.

Lehrerinnen und Lehrer, die auf dem Hessischen Bildungsserver nach Materialien, Informationen und Ideen für ihren Unterricht suchen, erhalten ab sofort auch von dort aus den direkten, kostenlosen Zugriff auf die rund 4.000 Medien der Siemens Stiftung. Die Materialien bieten zahlreiche interaktive Tafelbilder, Grafiken, Arbeitsblätter, Experimentieranleitungen und vieles mehr. Das Medienportal der Siemens Stiftung erweitert das digitale Angebot des Landesschulamtes insbesondere im Bereich der naturwissenschaftlich-technischen Fächer, bietet jedoch auch Medien zu sozialen, ökologischen und kulturellen Themen.

„Die Zusammenarbeit mit dem Landesschulamt ermöglicht es uns, auch in Hessen möglichst viele Pädagogen zu erreichen“, erläutert Maria Schumm-Tschauder, Projektleiterin des Medienportals der Siemens Stiftung. „Die Bildungskooperation bringt uns dem gemeinsamen Ziel näher, Lehrkräften ein vielfältiges Angebot an aktuellen Unterrichtsmaterialien zu bieten und dadurch zur Qualitätssicherung des Unterrichts beizutragen.“

Erweitertes Medienangebot durch Metadatentransfer

Möglich wird die Mediensuche durch den Transfer von Metadaten. Dabei übergibt die Siemens Stiftung lediglich die Beschreibungen der Medien – Metadaten – an den Hessischen Bildungsserver. Die Medien selbst verbleiben bei der Stiftung. Sobald eine hessische Lehrkraft ein Medium gefunden hat, wird sie direkt zum Medienportal geleitet und kann es dort kostenlos herunterladen. Die Metadaten eines Mediums beinhalten beispielsweise Titel, Inhaltsangabe, Fächer, Schulstufen, Copyright-Informationen und die Verschlagwortung nach inhaltlichen und didaktischen Kriterien.

Die Medien der Siemens Stiftung ergänzen das umfängliche Publikations- und Medienangebot des Landesschulamtes. „Unsere Unterrichtsmaterialien und digitalen Medien werden durch die Kooperation mit der Siemens Stiftung jetzt nochmals ausgeweitet. Als neu gegründete Behörde richten wir die Angebote des Landesschulamtes konsequent darauf aus, Lehrerinnen und Lehrer in ihrer Arbeit zielgerichtet zu unterstützen, damit die Unterrichtsqualität immer besser wird. Hochwertige Unterrichtsmaterialien sind dabei ein sehr wichtiger Beitrag“, so der Präsident des Landesschulamtes, Jörg Meyer-Scholten.

Über das Medienportal

Das Medienportal der Siemens Stiftung unterstützt pädagogische Fachkräfte und ehrenamtlich im Bildungsbereich Tätige bei einer zeitgemäßen Unterrichtsvorbereitung und -gestaltung. Aktuell umfasst das Portal mehr als 4.000 Medien zu naturwissenschaftlich-technischen, ökologischen, sozialen und kulturellen Themen. Es liegen sowohl Einzelmedien wie interaktive Tafelbilder, Grafiken, Experimentieranleitungen und Arbeitsblätter als auch thematisch zusammengestellte Medienpakete in deutscher, englischer und spanischer Sprache zum kostenlosen Download vor. Die Benutzeroberfläche ist ebenfalls in den drei Sprachen verfügbar. Zugang zum Medienportal unter www.medienportal.siemens-stiftung.org

Über die Siemens Stiftung

ENCOURAGE. empowering people. Die Siemens Stiftung will Menschen in die Lage versetzen, sich aktiv gesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen und bezieht sich dabei ideell auf die Werte von Werner von Siemens. Gemeinsam mit Kooperationspartnern konzipiert und realisiert sie lokale sowie internationale Projekte mit der Zielsetzung, Eigenverantwortung und Selbstständigkeit zu fördern. Die Stiftung engagiert sich in den Bereichen Ausbau der Grundversorgung und Social Entrepreneurship, Förderung von Bildung sowie Stärkung von Kultur. Sie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und steht für verantwortungsvolle, wirkungsorientierte und innovative Projektarbeit. Weitere Informationen unter www.siemens-stiftung.org

Über das „Landesschulamt und Lehrkräfteakademie“ Die neu gegründete Behörde „Landesschulamt und Lehrkräfteakademie“ steht hessischen Schulen als zentraler Ansprechpartner für alle Fragen der Schul-, Unterrichts- und Personalentwicklung landesweit und in der Region zur Verfügung. Es misst die Qualität seiner Arbeit am Erfolg der Schulen und der Schülerinnen und Schüler. Daher richtet es seine Angebote und Leistungen konsequent darauf aus, die Unterrichtsqualität weiter zu verbessern. Oberste Maxime ist die Steigerung der individuellen Lernerfolge der Schülerinnen und Schüler.

Das Landesschulamt untergliedert sich in vier Abteilungen mit den Themenbereichen Schulaufsicht und Schulberatung, Lehrerbildung und Personalentwicklung, Qualitätsentwicklung und Evaluation sowie Zentrale Dienste und Serviceleistungen. Im Landesschulamt sind die ehemaligen Institutionen Amt für Lehrerbildung (AfL), Institut für Qualitätsentwicklung (IQ) sowie die Staatlichen Schulämter organisatorisch und mit ihren Aufgaben aufgegangen.

Weitere Informationen unter www.lsa.hessen.de