Meldung | Bildung 19.09.2017

Bildungsprogramm Experimento startet in Bolivien

Experimento Bolivien
Experimento-Auftakt-Workshop in Santa Cruz, 4.-9. September 2017.

Entdecken, erforschen, erleben – Experimento, das internationale Bildungsprogramm der Siemens Stiftung kommt bereits in acht lateinamerikanischen Ländern zum Einsatz und ab September 2017 nun auch in Bolivien. Das praxisorientierte Unterrichtskonzept weckt durch forschendes Lernen Begeisterung für Naturwissenschaften und unterstützt damit die bolivianischen Bildungsziele.

„Experimento ist ein sehr bereicherndes Programm, da es ein praktisches Angebot für genau die Ziele bietet, die wir in der Bildungsagenda 2025 festgelegt haben: Lernen für das Leben, für das Verständnis der Dinge und Phänomene, die uns umgeben, um die Umwelt zu verstehen und zu schützen, die ‚Pacha Mama‘ zu respektieren und für die Entwicklung der Gemeinschaft einen Beitrag leisten zu können“, betont Luz Jiménez Quispe, Rektorin der nationalen Universidad Pedagógica.

Die Lehrinhalte von Experimento werden gemeinsam mit der öffentlichen und landesweit aktiven Universidad Pedagógica, der regional verantwortlichen Pädagogischen Hochschule für das Department Santa Cruz de la Sierra, Escuela Superior de Formación de Maestras y Maestros „Enrique Finot“ und der Deutschen Schule Santa Cruz an das bolivianische Bildungssystem angepasst und in Workshops aufbereitet.

Anfang September startete das Experimento-Programm mit einem sechstägigen Auftakt-Workshop. 67 Lehrkräfte und Dozenten aus allen Teilen des Landes trafen sich vom 4. bis 9. September in den Räumen der Deutschen Schule Santa Cruz, um gemeinsam die Inhalte des Programms kennenzulernen und Impulse für einen anschaulichen und experimentierorientierten MINT-Unterricht zu erhalten. Der Fokus lag dabei auf dem Modul für die Grundschule, Experimento | 8+. Durchgeführt wurden die Schulungen von einem Experten der Siemens Stiftung mit fachlicher Unterstützung der kolumbianischen Universidad de Los Andes, die das Programm als weiterer Kooperationspartner und Experte unterstützt.

Bereits jetzt ist das Interesse groß, das Bildungsprogramm der Siemens Stiftung in Bezug auf indigenes Wissen und geografische Besonderheiten des Landes thematisch zu erweitern. Die Universidad Pedagógica, national verantwortlich für die Weiterbildung der 140.000 Lehrer in Bolivien, plant, das Programm schrittweise als zertifizierte Weiterbildung für Lehrer im Grundschul- und weiterführenden Schulen sowie für Erzieher im Kindergarten anzubieten.