Meldung | Bildung 22.11.2010

Ausstellungsbesuch digital: Die Wanderausstellung zur Geschichte der Computer neu im Medienportal der Siemens Stiftung präsent

Mit der Wanderausstellung „Rechenwelten – vom Abakus zu Bits & Bytes“ bietet die Siemens Stiftung nun auch digital eine wissenschaftlich ausgearbeitete und professionell aufbereitete Ausstellung zur Geschichte der Rechenmaschinen und Computer. Damit haben alle interessierten Schulen die Möglichkeit, von den Inhalten zu profitieren – in Form von zwei Medienpaketen auf dem Medienportal der Siemens Stiftung. Insgesamt 70 Einzelmedien in deutscher Sprache wie beispielsweise Fotos von einem Rechenschieber und einer Röhreneinheit oder Sachinformationen zur Entstehungsgeschichte der ersten Personalcomputer vermitteln die geschichtliche Entwicklung der Rechenmaschinen sowie der Informationsmedien. Die Medienpakete sind für alle Schultypen ab Klasse 7 bis hin zum Schulabschluss geeignet und stehen kostenfrei zum Download zur Verfügung. Lehrkräfte, die die Ausstellung an ihren Schulen mit den realen Exponaten zeigen möchten, können sich bei der Siemens Stiftung darum bewerben.

Durch die Auseinandersetzung mit der Historie der Rechenmaschinen und Computer lernen die Schülerinnen und Schüler grundlegende Prinzipien der Mathematik, Technik und Informatik kennen. Darüber hinaus vermittelt die Ausstellung, dass die gezeigten Innovationen und Entwicklungen kein Selbstzweck waren, sondern im Zusammenhang mit den gesellschaftlichen Themen und Interessen der jeweiligen Zeit zu sehen sind. Weiter soll den Schülerinnen und Schülern die „Black Box“ Computer näher gebracht werden, um sie zu einem verantwortungsvollen Umgang damit zu erziehen.

Das Medienpaket „Wanderausstellung Rechenwelten“ bildet die Ausstellung 1:1 digital ab. Es enthält die Texte der Ausstellungstafeln in Form von PDF-Dateien sowie Foto- bzw. Filmmaterial zu jedem Exponat. Ergänzt werden diese Materialien durch historische Fotos oder Grafiken. Eine Chronik zur Geschichte der Rechenmaschinen und Computer, eine virtuelle Tour durch die Ausstellung sowie ein Link auf das Online-Formular, über das sich die reale Ausstellung für die Schule bestellen lässt, runden das aus 44 Einzelmedien bestehende Paket ab. Begleitend zur Ausstellung ist das Medienpaket „Wanderausstellung Rechenwelten – Arbeitsmaterial“ mit 26 Medien erhältlich. Die enthaltenen Materialien, darunter Grafiken, Arbeitsblätter, Tests sowie eine interaktive Mindmap können beispielsweise an Infoterminals und an Lern- oder Experimentierstationen zum Einsatz kommen. Auch ein von der Ausstellung unabhängiger Einsatz der Medien im Unterricht ist möglich.

Das Medienportal der Siemens Stiftung bietet seinen derzeit 6.200 registrierten Lehrkräften rund 2.300 Medien zu naturwissenschaftlich-technischen, sozialen und kulturellen Themen. Die Grafiken, Arbeitsblätter, Tondateien und vieles mehr sind in deutscher, teilweise auch in englischer und spanischer Sprache, als kostenfreie Downloads verfügbar.