Meldung | Bildung 01.12.2011

200 Kindergärten freuen sich über Forscherkisten der Siemens Stiftung

Von Anfang Oktober bis Ende November 2011 konnten sich Kindergärten aus ganz Deutschland für eine kostenlose Forscherkiste der Siemens Stiftung bewerben. Zahlreiche Einrichtungen haben sich beteiligt. Die ersten 200 Bewerber erhalten nun eine der Experimentierkisten im Wert von 500 Euro. Jede Forscherkisten bietet eine komplette Ausrüstung für 45 Versuche zu den Themen Wasser, Luft, Farben sowie Schall und Elektrizität. Zusätzlich enthält jede Kiste einen Gutschein über eine eintägige Schulung, in der die Erzieherinnen und Erzieher für den optimalen Umgang mit der Forscherkiste fit gemacht werden.

 

„Die wichtige Rolle des Elementarbereichs für die naturwissenschaftliche Bildung ist mittlerweile zum Glück unbestritten. Hier wird der Grundstein für das spätere Verständnis für Innovation und Technik gelegt, das essentiell ist, wenn es um globale Herausforderungen wie Ressourcenschutz oder Klimawandel geht“, so Angela Clerc, Projektleiterin bei der Siemens Stiftung. „Doch oft fehlt es in Kindergärten und Vorschulen an geeigneten Materialien, um MINT-Themen spielerisch zu vermitteln. Wir freuen uns, mit unseren Projekten Kindergärten dabei unterstützen zu können, den Entdeckerdrang der Jüngsten altersgerecht zu fördern.“

Die Forscherkiste ist nur eine von vielen Aktivitäten mit der die Siemens Stiftung Kinder und Jugendliche entlang der Bildungskette für Naturwissenschaft und Technik begeistern möchte. So ist die Stiftung beispielsweise Partner der Initiative „Haus der kleinen Forscher“, die den Forschergeist von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter begleitet. Um das entdeckende Lernen von klein an geht es auch bei Experimento, dem jüngsten Bildungsprojekt der Siemens Stiftung: Entwickelt werden drei aufeinander aufbauende Experimentierkästen für die Altersstufen 4-7, 8-12 und 10-18 sowie anwendungsorientierte Schulungskonzepte für Erzieher und Lehrkräfte. Die große Resonanz auf die Vergabeaktion der Forscherkisten bestärkt die Siemens Stiftung in ihrem Anliegen, Pädagogen dabei zu unterstützen, Kinder und Jugendliche zum selbstständigen Entdecken naturwissenschaftlicher Zusammenhänge zu motivieren.