Kontakt

International Dialogue on STEM Education

Internationales MINT-Netzwerk für nachhaltige Entwicklung

Innovationen weitertragen: Beim International Dialogue on STEM Education steht der weltweite Austausch zu erfolgreichen Bildungskonzepten für frühkindliche MINT-Bildung im Vordergrund.
Hier klicken
1/1

Zusammen mit der Stiftung Haus der Kleinen Forscher leiten wir das internationale Peer-Netzwerk International Dialogue on STEM Education for Sustainable Development (IDoS). Das Netzwerk vereint weltweit führende Bildungsakteure und Feldentwickler der frühen MINT-Bildung sowie deren lokale Netzwerke zu einem internationalen Ökosystem für Bildungsinnovation. Der Austausch innerhalb des IDoS-Netzwerks fördert damit eine lokal verankerte und global informierte Entwicklung der MINT-Bildung.

Arbeitsgebiet:

Bildung

Region/Land:

International

Bildung, insbesondere MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung, ist von besonderer Bedeutung, um Kinder darauf vorzubereiten, in einer sich schnell verändernden Umwelt gut zurechtzukommen. Diese Überzeugung bewegt weltweit Bildungsakteurinnen und -akteure aus Wissenschaft und Praxis. Zahlreiche nationale Initiativen und Programme treiben die frühe Bildung in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in ihren jeweiligen Ländern voran. Was jedoch bisher weitgehend fehlt, ist der internationale Dialog der Beteiligten. Doch gerade in einer globalisierten Welt, in der alle größeren Herausforderungen nur durch internationale Zusammenarbeit beantwortet werden können, ist auch der Austausch über Konzepte und Praktiken des frühkindlichen und schulischen Lernens von großer Wichtigkeit.

Nachhaltigkeit von Anfang an: Die frühkindliche MINT-Bildung im Fokus

Gemeinsam mit der Stiftung Haus der kleinen Forscher und unter der Schirmherrschaft der deutschen UNESCO-Kommission haben wir daher 2017 die zweijährliche Konferenzreihe International Dialogue on STEM Education (IDoS) ins Leben gerufen, um von anderen zu lernen, Impulse zu geben und Anregungen zu erhalten. Inzwischen hat sich unsere Initiative zu einem Peer-Netzwerk ausgeweitet, das systematischen und regelmäßigen Austausch auf internationaler Ebene ermöglicht: Die Beteiligten könnten von und mit den weltweit besten Akteurinnen und Akteuren im Bereich der frühen MINT-Bildung (den sogenannten „IDoS Peers“) lernen und so ihre Arbeit im eigenen Land effizienter, effektiver und wissensbasierter umsetzen.

Globale Zukunftskompetenzen als Referenz

Das Netzwerk orientiert sich dabei an globalen Bildungs- und Nachhaltigkeitszielen, wie dem OECD-Lernkompass 2030 und den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen. Zusammen mit den eigenen nationalen Netzwerken der teilnehmenden Organisationen zielt das IDoS-Netzwerk somit darauf ab, ein „Ökosystem für Bildungsinnovationen“ zu fördern, in dem sich MINT-Bildung (für nachhaltige Entwicklung) weltweit entwickeln, professionalisieren und wirkungsvoll entfalten kann.

»Nur im Verbund unseres inter­nationalen Netzwerks können wir nachhaltige Impulse im globalen Bildungssystem setzen.«​

IDoS 2021: Kick-off des Peer-Dialogs

In einem ersten virtuellen Treffen startete im Juni 2021 der International Peer Dialogue on STEM Education mit neun Vertretern von Smithsonian Science Education Center, Siemens Stiftung und Stiftung Haus der kleinen Forscher. Das Netzwerk, in dem Best Practices aus der weltweiten Bildungsarbeit geteilt werden, wir fortan kontinuierlich erweitert.

IDoS 2019: Konferenz zu MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung

Der 2. International Dialogue on STEM Education brachte 2019 über 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Entscheiderinnen und Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Kultur sowie Vertreterungen weltweit führender Initiativen mit dem Fokus auf frühkindliche Bildung in Berlin zusammen. Am 5. und 6. Dezember 2019 drehte sich für die Teilnehmenden aus mehr als 30 Ländern alles um die MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung. Basierend auf der Leitfrage der Konferenz „Wie können wir Kinder durch MINT-Bildung befähigen, zur Schaffung nachhaltiger Gesellschaften beizutragen?“ behandelten die Workshops unterschiedlichste Themen – von der Frage, wie man indigenes Wissen in die Bildung integrieren kann über Design Thinking-Ansätze zur Entwicklung von Bildungsinnovationen bis hin zur politischen Umsetzung von MINT-Initiativen.

Gemeinsame Ziele

Erstmals wurde 2019 auch ein Positionspapier „Using Science to Do Social Good: STEM Education for Sustainable Development“ verabschiedet, mit dem die Akteurinnen und Akteure ihr Commitment im internationalen Verbund untermauerten.

IDoS 2017: Konferenz zu MINT-Zukunftskompetenzen

Erfolgreicher Start: Rund 100 Expertinnen und Experten aus aller Welt waren am 2. und 3. November 2017 beim 1. International Dialogue on STEM in Berlin dabei. Geleitet von der Fragestellung der Konferenz – „Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten brauchen Kinder für eine lebenswerte Zukunft, und welchen Beitrag können wir leisten?” – tauschten sich die Teilnehmenden in spannenden Keynotes, Podiumsdiskussionen und Arbeitsgruppen über die frühkindliche und primäre Bildung für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren aus. Neben Themen wie Qualitätssicherung und Kompetenzerwerb stand auch der erweiterte Begriff von MINT im Fokus, der Aspekte der Nachhaltigkeits-, Sprach- und Wertebildung sowie Kunst und Kreativität einbezieht. Die Ideen und Anregungen mündeten in global wirksamen Impulsen für pädagogische und politische Strategien.

Wie kann Klimawandelbildung erfolgreich sein? Wir bringen Bildungsakteure zusammen – lokal, regional und international.

»Mit MINT-Bildung gewinnen die Menschen eine Perspektive und stabilisieren die Gesellschaft.«

Der International Dialogue on STEM Education ist eine Initiative von Siemens Stiftung und der Stiftung Haus der kleinen Forscher. Der Peer-Dialog wird zusätzlich begleitet vom Smithsonian Science Education Center.

Haben Sie Interesse Teil unseres internationalen Netzwerks zu werden oder suchen Sie weiterführende Informationen? Sprechen Sie uns an!

Projektleiter Internationale Netzwerke
Badin Borde

Das könnte Sie auch interessieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!