Kontakt

Pressemitteilung | Bildung | 11. Mai 2022

MINT-Hub Siemensstadt Square gestartet: Think- und Do-Tank der Siemens Stiftung vermittelt Zukunftskompetenzen, um Wandel positiv zu gestalten

Beim Make@thon „Ernährung der Zukunft“ erarbeiten Schüler*innen der Klassen 9–12 gemeinsam Lösungen für eine Ernährung der Zukunft, die alle satt macht und zugleich gesund und klimafreundlich ist.
Hier klicken
1/1

Mit Siemensstadt Square entsteht ein neues digitales, nachhaltiges und energieeffizientes Stadtquartier, das Berlin als Stadt mit Zukunftsvision und Ort der Innovation bereichern will. Die unabhängige und gemeinnützige Siemens Stiftung leistet mit dem MINT-Hub Siemensstadt Square und innovativen Bildungsprojekten einen Beitrag zu dieser Vision. Gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern aus Bildungspraxis, Wissenschaft und Zivilgesellschaft ermöglicht der Think- and Do-Tank Wissenstransfer zwischen lokalen und globalen Best-Practices, die Nachhaltigkeit und eine positive Kultur der Digitalität im Quartier verankern. 

Der MINT-Hub Siemensstadt Square der Siemens Stiftung bietet ab Mai 2022 eine Reihe an qualitätsvollen und innovativen Bildungsprojekten an, die sich vornehmlich an Pädagoginnen und Pädagogen sowie Schülerinnen und Schüler in und um die Siemensstadt Square in Berlin-Spandau richten. Als Think- und Do Tank fördert die Siemens Stiftung im MINT-Hub zusätzlich den interdisziplinären Wissenstransfer und bindet Erkenntnisse aus der Praxis in den globalen Diskurs um zeitgemäße MINT-Bildung ein. Im Mittelpunkt stehen dabei konkrete, aktuelle Fragestellungen mit Alltagsbezug und praktische Lösungen, die direkt vor Ort ihre Wirkung entfalten. 

Dr. Nina Smidt, Geschäftsführende Vorständin der Siemens Stiftung: „Vor allem MINT-Fächer bereiten darauf vor, die Herausforderungen in einer sich schnell wandelnden, unsicheren, komplexen sowie durch die Digitalität geprägten Welt zu lösen. Der MINT-Hub Siemensstadt Square will Wissen, Fähigkeiten und Haltungen vermitteln, um diesen Wandel positiv zu gestalten.“

Den offiziellen Auftakt macht vom 30. Mai bis 4. Juni 2022 der Make@thon „Ernährung der Zukunft“ im MINT-Hub Siemensstadt Square, Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 12 aus Schulen rund um Siemensstadt Square erarbeiten gemeinsam Lösungen für eine Ernährung der Zukunft, die alle satt macht und zugleich gesund und klimafreundlich ist. Der Make@thon wird von der Universität Osnabrück veranstaltet und findet im A32 Entrepreneurs Forum Berlin Siemensstadt statt. In den innovativen Räumlichkeiten haben die Teilnehmenden unter anderem Zugang zu 3D-Drucker und Experimentiersets, um Prototypen ihrer Produkte und Lösungen anzufertigen. Eine Anmeldung für interessierte Schülerinnen und Schüler ist noch möglich unter: Make@thon “Ernährung der Zukunft”

Pressevertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen, an der Abschlussveranstaltung teilzunehmen. Eine detaillierte Einladung folgt.

Bereits begonnen haben die Fortbildungen für das MINT-Bildungsprogramm Experimento der Siemens Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium in Berlin. Im Fokus stehen die Themen Energie, Umwelt und Gesundheit, zudem wird mit Computational Thinking Wissen über die Problemlösungsmethode und digitale Kompetenz vermittelt.

Gemeinsam mit dem Hasso-Plattner-Institut / School of Design Thinking ist das Projekt „Design Thinking in MINT“ geplant. Es beinhaltet Fortbildungen für MINT-Lehrkräfte aus Schulen der Siemensstadt Square und fokussiert auf die Anwendung der Design-Thinking-Ansatzes anhand von konkreten Fragestellungen rund um die UN-Nachhaltigkeitsziele und Siemensstadt Square.

Weitere Informationen zum MINT-Hub Siemensstadt Square sowie zu den geplanten Aktivitäten finden Sie hier:

Wir danken Siemens Professional Education und dem Projektteam der Siemensstadt Square für die Unterstützung bei der Umsetzung aller MINT-Aktivitäten der Siemens Stiftung in Siemensstadt Square.

Weiterführende Links