Kontakt
Meldung | 21. Februar 2022

LA ESCUELA___: Kunstplattform für radikales Lernen

Kunst als Bildung und Bildung als Kunst: Mit LA ESCUELA___ wird im Februar 2022 eine neue hybride Kunstschule eröffnet. Über eine Online-Plattform und  durch Kunstaktionen in lateinamerikanischen Städten entstehen kokreative Räume für experimentelles, erfahrungsbasiertes Lernen durch Kunstschaffen.

In zwei Semestern jährlich macht LA ESCUELA___ Lernräume für alle Interessierten kostenfrei zugänglich, mit Fokus auf Bildender Kunst, Darstellender Kunst, Performance und Architektur. Dabei ist LA ESCUELA___, spanisch für „Die Schule“, hybrid aufgebaut: Online befassen sich Labore, Vorträge und Diskussionen mit sozialen, politischen und ökologischen Fragen. Außerdem entsteht eine wachsende Web-Plattform mit Essays zu experimentellen künstlerischen und pädagogischen Praktiken in Lateinamerika. In Präsenz kommen Kunstschaffende, Lernende und lokale Gemeinschaften im öffentlichen Raum zusammen und generieren durch partizipative Kunstaktionen neues Wissen. LA ESCUELA___ versteht sich als Plattform für radikales Lernen jenseits von institutionellen Mauern, eng verknüpft mit sozialen Wirklichkeiten.

Entdecken Sie die Online-Plattform und erfahren Sie mehr zum Programm:

LA ESCUELA___ ist eine Initiative der Siemens Stiftung und des Künstlers und Architekten Miguel Braceli. Zentral für das Projekt ist die Kooperation mit vielen internationalen Künstler*innen, wie Cecilia Vicuña, Luis Camnitzer, Ricardo Basbaum, Mónica Mayer, Felipe Rivas San Martín, Nicolás Paris, Patricia Domínguez, Andrés Pereira Paz, Laura Anderson Barbata, Esvin Alarcón, José Carlos Martinat, u.v.m. Das Programm des ersten Semesters wurde gemeinsam mit Mônica Hoff und Renata Cervetto als Guest Scholars entwickelt.

Weiterführende Links