Siemens Stiftung

Home

Springe zu: Hauptnavigation

Springe zu: Inhalt

Springe zu: Randspalte

Springe zu: Sprachnavigation

Springe zu: Service Navigation

Springe zu: Schnellsuche

Springe zu: Fußzeile

Experimento

Wissen weltweit entwickeln

Das internationale Bildungsprogramm Experimento wird derzeit in elf Ländern in Europa, Lateinamerika und Afrika eingesetzt.

Die Bildungsanforderungen sind in jedem Land unterschiedlich und von kulturellen Voraussetzungen stark geprägt. Deshalb sind in allen Ländern örtliche Kooperationspartner wie etwa Bildungsministerien und Universitäten eingebunden. Die Partnerschaften mit den lokalen Bildungspartnern helfen, die jeweils spezifischen Lehr- und Lernanforderungen der unterschiedlichen Länder zu erfüllen.

Mehr erfahren

Naturwissenschaft und Technik lebensnah vermitteln

Experimentieren im Unterricht will gelernt sein: Experimento-Fortbildungen vermitteln die entsprechenden Methoden.
Experimentieren im Unterricht will gelernt sein: Experimento-Fortbildungen vermitteln die entsprechenden Methoden.
© Siemens Stiftung

Kinder sind nicht nur in Kolumbien die Zukunft und die "Escuela del Maestro" (Lehrerausbildung) der strategische Schlüssel, um soziale Missstände einzudämmen und gesellschaftliche Ungerechtigkeit in Kolumbiens Zukunft zu überwinden. Der Weg dorthin führt über ein qualitativ hochwertiges, staatliches Bildungswesen, das Lehrkräfte kontinuierlich fortbildet und Kindern – unabhängig ihres sozialen, ökonomischen und kulturellen Hintergrunds – zukunftsweisende Bildungschancen ermöglicht. Nur so können sich die Kinder und Jugendliche Kolumbiens zu globalen Bürgern entwickeln und über Kenntnisse und Kompetenzen verfügen, die sie für eine proaktive Teilhabe an der Gesellschaft und zur Gestaltung einer gerechteren Zukunft Kolumbiens befähigen.

Vor dem Hintergrund dieser staatlich engagierten Bildungsreform hat Medellín, mit mehr als 2,7 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Kolumbiens, ein spezielles Bildungsprogramm zur Förderung von Naturwissenschaften, Technik und Innovation entwickelt. Unter dem Slogan „Medellín – die gebildetste Stadt“, sollen die naturwissenschaftlich-technischen Kompetenzen der Lehrkräfte verbessert und ein an Experimenten orientierter, aktiver Unterricht gefördert werden.

Die lokale Siemens Fundación Colombia arbeitet seit einigen Jahren strategisch mit der Bildungsbehörde der Stadt Medellín zusammen. Seit 2012 wird das Bildungsprogramm Experimento der Siemens Stiftung erfolgreich mit deren Unterstützung implementiert. Die Einbettung konzentrierte sich zunächst auf Experimento I 4+. Inzwischen kommen auch die Module Experimento I 8+ und Experimento 10 I + zum Einsatz und bieten zahlreiche Impulse für eine kontinuierliche Wissensvermittlung vom Kindergarten bis zum Schulabschluss. Die Initiative wird von Unternehmen, Stiftungen und der Bildungsbehörde getragen. Die Schulungen für Experimento erfolgen in Zusammenarbeit mit der Universidad Los Andes und deren Fachbereich für Forschendes Lehren und Lernen im MINT-Bereich.

In Kolumbien wurden im Zeitraum 2012-2013 insgesamt 180 Lehrkräfte Medellíns für Experimento 4+ geschult. Im Jahr 2014 erhielten hier weitere 80 Lehrkräfte Schulungen für Experimento 8+ und 10+. 2014 bis 2015 startet darüber hinaus eine Pilotierung für die ländlichen Gebiete der Region Antioquia. Außerdem kooperiert die lokale Siemens Stiftung mit verschiedenen Universitäten zur Implementierung von Experimento I 4+ in den Städten Bogota/Tenjo, Cali und Barranquilla.