Kontakt

Meldung | Bildung | 26. Mai 2021

Train the Trainer: Nachhaltige Verankerung des Projekts Design Thinking in MINT in Chile

Von der Praxis in die Theorie: Die letzten Fortbildungsmodule zertifizieren ausgewählte Lehrkräfte als Trainierinnen und Trainer für Design Thinking in MINT.
Hier klicken
1/1

Das gemeinsame Bildungsprojekt Design Thinking in MINT der Siemens Stiftung und der gemeinnützigen dänischen Organisation The Index Project geht 2021 in eine neue Phase über, in der in Chile Design Thinking im MINT-Unterricht nachhaltig verankert wird. Im Mai beginnt der konkrete Roll-Out für MINT-Lehrkräfte in Kooperation mit den Universitäten PUC Villarrica und PUC Valparaíso. Zuvor erhielten die lateinamerikanischen Lehrkräfte 2019/20 in mehreren Workshops eine Einführung in die innovative Lehr- und Lernmethode Design Thinking und entwickelten diese gemeinsam für ihren Unterricht weiter.

Ziel der zweiten Projektphase ist der Aufbau eines Netzwerks zertifizierter Trainerinnen und Trainer für MINT-Lehrkräfte in Chile, die die Design-Thinking-Methode weiteren Lehrkräften näherbringen werden. Dieses Train-the-Trainer-Programm läuft von Mai bis September 2021 in vier Modulen, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Workshops von 2019/20 in die Theorie hinter den Übungen und der Methodenlogik eingeführt werden.

Der Einsatz von Design Thinking im Unterricht fördert durch die interdisziplinäre Arbeitsweise und die Lösungsorientierung zentrale Zukunftskompetenzen wie Innovationsfähigkeit und Kreativität sowie Empathie und Kollaboration. Das Projekt Design Thinking in MINT bringt neben dem kreativen Arbeitsprozess einen weiteren Aspekt in den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht ein: die UN Sustainable Development Goals (SDG’s), die den thematischen Rahmen für die Arbeit an konkreten Problemstellungen bilden.

Weiterführende Links

Bleiben Sie auf dem Laufenden!