Kontakt

Meldung | Bildung | 8. November 2021

Bildungsinnovationen vorantreiben: Erstes Netzwerktreffen des Red STEM Latinoamérica

Drei Tage rund um MINT-Bildung und Innovation beim ersten Netzwerktreffen des Red STEM Latinoamérica in Bogota.
Hier klicken
1/1

85 Institutionen und deren Netzwerke aus 13 Ländern der Region verbindet unser Red STEM Latinoamérica (MINT-Netzwerk Lateinamerika), aufgebaut und koordiniert vom Regionalbüro der Siemens Stiftung in Santiago de Chile. Gespannt schauten wir vom 9.–11. November auf das erste große hybride Treffen in und aus Bogota, Kolumbien – drei Tage MINT-Bildung und Innovationen pur, um MINT-Kompetenzen zu fördern und noch stärker in den Bildungsplänen der Länder zu verankern.

Alle Rednerinnen und Redner aus dem staatlichen, privaten und zivilen Sektor teilten ihre Best Practices und Visionen für die Zukunft. Beim diesjährigen Treffen lag der Fokus vor allem auf den Partnerinstitutionen und der MINT-Agenda Kolumbiens, um zu lernen, wie diese auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene im systemischen Ansatz umgesetzt wird. Gemeinsames Ziel war es, MINT-Bildung als interregionale und cross-sektorale Kooperation voranzubringen, zu schärfen sowie Kräfte zu bündeln und Raum zu schaffen für nachhaltige Bildungsinnovationen.

CREA – unser neues Zentrum für offene Bildungsmedien in Lateinamerika

Am Auftakttag stellte unserer Geschäftsführenden Vorständin Dr. Nina Smidt in Ihrer Keynote unsere Arbeit im Bildungssektor in Lateinamerika vor und sprach über ihre Vision für eine Bildung der Zukunft.

Das Going Live von CREA (Centro de Recursos Educativos Abiertos) startete den zweiten Tag des Netzwerktreffens. Mit Fokus auf MINT für Lehrende und Lernende vereint das Bildungsportal die hochwertigen Open Educational Resources der Partnerinstitutionen aus dem Netzwerk mit denen unseres Portal de Medios an einem gemeinsamen Ort. Kostenlos und frei sind die Inhalte allen zugänglich und können von den Lehrkräften verändert und weitergegeben werden. CREA mit derzeit 1.300 Materialien wird sukzessive um viele spannende Angebote für den MINT-Unterricht ausgebaut.

Das Regionale Netzwerktreffen „Encuentro Red STEM Latinoamérica wurde gemeinsam von der internationalen Siemens Stiftung als Koordinatorin des lateinamerikanischen MINT-Netzwerks, dem Bildungsministerium, den Bildungsbehörden von Bogota und Medellin, der UNESCO, der lokalen Stiftung Fundación Siemens Colombia und der Universidad de la Sabana veranstaltet. Das Treffen wird jedes Jahr in einem anderen Land stattfinden, um zu erfahren, wie die anderen Mitglieder und Länder des Netzwerks die MINT-Bildung in ihre Bildungspläne integrieren.

Das Programm finden Sie auf der Webseite von Encuentro Red STEM Latinoamérica:

Auf dem YouTube-Kanal von Colombia Aprende und dem Facebook-Kanal des Portal Educativo Red Académia können Sie die Aufzeichnung des Livestreams ansehen:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!