• Überall dabei: Music In Africa ist auch auf mobilen Endgeräten abrufbar.
    /

Das Portal auf Wachstumskurs

Im November 2014 ging die Webseite musicinafrica.net online. Seitdem verzeichnet sie einen stetigen Nutzerzuwachs (Stand April 2017):

170.000 Einzelnutzer/Monat
13.000 registrierte Künstler und Institutionen

Zu 31 afrikanischen Ländern sind bislang Informationen online. Bis 2022 sollen Informationen zu allen 54 Ländern verfügbar sein.

Um die Nachhaltigkeit des Portals zu sichern, betreibt das Team der Music In Africa Foundation verschiedene auf Fundraising basierende Online-Projekte. Strategisches Ziel für die nächsten drei Jahre ist es, die derzeitige Finanzierungsbasis auf weitere Partner und Spender auszuweiten.

Aktuelle Partner

Die Webseite bietet als zentraler Anlaufpunkt für Liebhaber afrikanischer Musik zudem zahlreiche Werbe- und Businessmöglichkeiten für den gesamten Kontinent. Nachhaltig wird Music In Africa nicht zuletzt auch durch die Content-Strategie des Portals, das ganz gezielt auch nutzergenerierte Inhalte einbezieht. Auch „offline“ ist Music In Africa zunehmend mit Workshops, Konzerten oder Austauschprogrammen aktiv.

Mehr Informationen zu aktuellen Entwicklungen finden Sie im Jahresbericht der Music In Africa Foundation.

Music In Africa Newsletter abonnieren