Der Award

Einfache technische Lösungen zur Verbesserung der Grundversorgung gesucht: „empowering people. Award 2015“ gestartet

Am 1. Juli 2015 fiel in München der Startschuss für eine neue Runde des „empowering people. Award“.

Erfinder und Entwicklungsteams aus der ganzen Welt sind aufgerufen, technische Lösungen zur nachhaltigen Verbesserung der Grundversorgung in Entwicklungsregionen einzureichen. Gesucht werden innovative Produkte, die Menschen in die Lage versetzen, ihre Grundversorgung eigenständig und zuverlässig zu bestreiten. Neben dem technischen Innovationsgrad der Einreichungen ist entscheidend, dass sie auf Basis eines Geschäftsmodells eingesetzt werden können und damit Menschen in Entwicklungsregionen eine anhaltende Perspektive bieten.

Der Award prämiert kreative Lösungen aus den Bereichen: Wasser & Abwasser, Energie, Ernährung & Landwirtschaft, Abfallmanagement & Recycling, Gesundheit, Bauen & Wohnen, Bildung sowie Informations- & Kommunikationstechnologie.

Eine interdisziplinäre und international aufgestellte Jury mit Fachleuten aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Entwicklungsarbeit bewertet die Einreichungen. Neben der Vergabe von Preisgeldern werden alle vielversprechenden Lösungen in die Online-Datenbank des „empowering people. Network“ aufgenommen. Erfinder, Anwender und Sozialunternehmer werden damit Teil des „empowering people. Network“, einer internationalen Community, die von der Siemens Stiftung gefördert wird. Die Netzwerkmitglieder profitieren von Weiterbildungsangeboten zu Themen, die für ihre Arbeit besonders relevant sind, und von der fachlichen Unterstützung durch Experten, die sie bei der Weiterentwicklung ihrer Organisation oder ihrer Technologie begleiten. Zusätzlich verbinden regelmäßige Online- und Offline-Meetings Erfinder mit potenziellen Mitstreitern aus verschiedenen Bereichen rund um den Globus, befördern Kooperationen und schaffen Synergien.

Einreichungsschluss für den „empowering people. Award 2015“ ist der 30. November 2015, 12 Uhr (EST).