MOVIMIENTO SUR
MOVIMIENTO SUR unterstützt die Entstehung eines lebendigen Netzwerks zwischen den verschiedenen Kulturszenen Lateinamerikas.

MOVIMIENTO SUR in Chile, PANORAMA SUR in Argentinien und EXPERIMENTA SUR in Kolumbien sind Initiativen der Siemens Stiftung im Verbund lokaler und internationaler Partnerinstitutionen, die die Entstehung eines lebendigen Netzwerks zwischen den verschiedenen Kulturszenen Lateinamerikas unterstützen wollen.

MOVIMIENTO SUR setzt sich zum Ziel, einen Raum für Dialog und Reflexion zu schaffen als Grundlage für eine Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen kulturellen Akteuren Chiles und darüber hinaus auch Lateinamerikas. Im gemeinsamen Austausch und in der Reflexion mit internationalen Tendenzen können die Entwicklungen in Lateinamerika fokussiert betrachtet und Potentiale gestärkt werden. Workshops, Seminare und Aufführungen dienen der Auseinandersetzung und Bereicherung, um die eigenen Ideen weiter zu entwickeln.

Die Arbeitsplattform ist kein hermetischer Raum, sie soll in die Gesellschaft hinein wirken: Der interdisziplinäre und interkulturelle Dialog wird gefördert, die inhaltlichen Auseinandersetzungen sichtbar gemacht und das Selbstverständnis der Künstler als Mitgestalter gesellschaftlicher Entwicklungen auch auf breiterer Ebene diskutiert.