Kate McIntosh
Interdisziplinäres Laboratorium von Kate McIntosh im Parque Cultural
© Cristóbal Traslaviña

Die international ausgerichtete Akademie MOVIMIENTO SUR widmet sich in einem interdisziplinären Dialog den Zusammenhängen von Bewegung, Kunst und Gesellschaft.

In jährlich stattfindenden temporären Akademien schafft MOVIMIENTO SUR einen neuen Raum für Zusammenarbeit, kulturellen Dialog und Reflexion. Ausgehend vom zeitgenössischen Tanz und seinem Innovationspotential, arbeiten Nachwuchskünstler in Laboratorien gemeinsam an aktuellen gesellschaftlichen Themen und entwickeln neue Ideen und Projekte im fachübergreifenden Dialog. Workshops, öffentliche Gesprächsveranstaltungen, Aufführungen und Installationen von Künstlern bringen innovative ästhetische Ansätze in die Diskussion. Ziel dieses Intensivprogramms ist es, Austausch und Zusammenarbeit in Lateinamerika zu befördern und die eigenen Potentiale auf dem Kontinent zu stärken.

Zusammen mit PANORAMA SUR in Argentinien und EXPERIMENTA SUR in Kolumbien bildet MOVIMIENTO SUR ein Netzwerk von Arbeitsplattformen für die darstellende Kunst in Lateinamerika. Die drei Projekte wurden von der Siemens Stiftung gemeinsam mit lokalen Akteuren und internationalen Institutionen jeweils mit eigenem inhaltlichen Schwerpunkt aufgebaut.