Siemens Stiftung

Home

Springe zu: Hauptnavigation

Springe zu: Inhalt

Springe zu: Randspalte

Springe zu: Sprachnavigation

Springe zu: Service Navigation

Springe zu: Schnellsuche

Springe zu: Fußzeile

Schülerwettbewerb

Forschen für naturwissenschaftliche Lösungen

Außergewöhnliche Projektideen seit 2007

In den letzten sieben Ausschreibungs-Runden beschäftigten sich rund 3.600 Schüler mit gesellschaftsrelevanten Herausforderungen und entwickelten dafür praktikable Lösungsansätze. Im Fokus standen dabei Themen wie Urbanisierung, Klimawandel, Wasser, Energieeffizienz, Ressourcen-Schonung und Umweltschutz. Jede Wettbewerbs-Runde brachte bisher eine spannende Bandbreite an Projektideen hervor. 

So wurden erfolgreiche Maßnahmen zur Reduzierung des Stickstoffeintrags in das Grundwasser vorgestellt oder ein Verfahren zur 

ressourcenschonenden Gewinnung von Phosphatdünger aus Urin erarbeitet. Außerdem wurde das Potenzial von Doppelschicht-Kondensatoren als Alternative der mobilen Stromversorgung erforscht und ein biologisch abbaubarer faserverstärkter Werkstoff aus Brennnesseln hergestellt. Diese Vielfalt und interdisziplinäre Herangehensweise an komplexe Themenstellungen beeindruckt jährlich gleichermaßen die Jury und alle am Wettbewerb Beteiligten.

Mehr erfahren

„Auf H2Ochtouren forschen!“ hieß das Motto beim Schülerwettbewerb 2009 in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik. Mehr als 400 Nachwuchstalente nahmen diese Herausforderung an und gingen dem Thema Wasser auf den Grund.

In den Jahren 2007 bis 2009 wurde der Wettbewerb noch durch die Siemens AG veranstaltet und trug den Namen „Siemens Schülerwettbewerb“.

1. Platz
Friedrich Hattendorf, Fabian Dücker und Pirmin Kelbel
Friedrich Hattendorf, Fabian Dücker und Pirmin Kelbel

Fabian Dücker und Pirmin Kelbel

Arbeit: "Kabellose Ableitung von Herz- und Atemfrequenz mittels der Schallleitfähigkeit von Wasser"

Bergstadt-Gymnasium, Lüdenscheid

Betreuender Lehrer: Friedrich Hattendorf 

Projektbeschreibung (PDF | 0,2 MB)

Friedrich Hattendorf, Fabian Dücker und Pirmin Kelbel
Friedrich Hattendorf, Fabian Dücker und Pirmin Kelbel

Fabian Dücker und Pirmin Kelbel

Arbeit: "Kabellose Ableitung von Herz- und Atemfrequenz mittels der Schallleitfähigkeit von Wasser"

Bergstadt-Gymnasium, Lüdenscheid

Betreuender Lehrer: Friedrich Hattendorf 

Projektbeschreibung (PDF | 0,2 MB)

2. Platz
Kerstin Saul  und Dr. Jakob Trefz
Kerstin Saul und Dr. Jakob Trefz

Kerstin Saul

Arbeit: "Experimentelle Untersuchungen zur Elektrodialyse"

Gymnasium Michelstadt

Betreuender Lehrer: Dr. Jakob Trefz

Projektbeschreibung (PDF | 0,2 MB)

Kerstin Saul  und Dr. Jakob Trefz
Kerstin Saul und Dr. Jakob Trefz

Kerstin Saul

Arbeit: "Experimentelle Untersuchungen zur Elektrodialyse"

Gymnasium Michelstadt

Betreuender Lehrer: Dr. Jakob Trefz

Projektbeschreibung (PDF | 0,2 MB)

3. Platz
Udo Hildebrandt, Daniel Rönnpagel, Susanna Goetze und Andreas Liedtke
Udo Hildebrandt, Daniel Rönnpagel, Susanna Goetze und Andreas Liedtke

Susanna Goetze, Daniel Rönnpagel und Udo Hildebrandt

Arbeit: "Trinkwasser für Afrika"

Richard-Wossidlo-Gymnasium, Waren

Betreuender Lehrer: Andreas Liedtke

Projektbeschreibung (PDF | 0,2 MB)

Udo Hildebrandt, Daniel Rönnpagel, Susanna Goetze und Andreas Liedtke
Udo Hildebrandt, Daniel Rönnpagel, Susanna Goetze und Andreas Liedtke

Susanna Goetze, Daniel Rönnpagel und Udo Hildebrandt

Arbeit: "Trinkwasser für Afrika"

Richard-Wossidlo-Gymnasium, Waren

Betreuender Lehrer: Andreas Liedtke

Projektbeschreibung (PDF | 0,2 MB)