Kontakt
Meldung | Bildung | 10. Juli 2018

Nathalie von Siemens zu Wertebildung und MINT im digitalen Zeitalter

„Junge Menschen brauchen heute mehr denn je einen Dreiklang aus Wissen, Fähigkeiten und Haltungen“, so Nathalie von Siemens bei der Fachtagung „MehrWert MINT“, die am 6. Juli im Rahmen des 150-jährigen Jubiläums der Technischen Universität München (TUM) stattfand.

 

Hochrangige Referentinnen und Referenten widmeten sich dem Thema der Werteorientierung aus Sicht von Schule und Gesellschaft. Nathalie von Siemens sprach über die Wertebildung in den MINT-Fächern, und der stellvertretene Bildungssekretär aus Medellín gab Einblicke in die Bildungssituation Kolumbiens. Über die „Zukunft der Schule in Zeiten von Innovationen und Digitalisierung“ berichtete die TUM selbst, gefolgt von einem Vertreter der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit zum Thema „MINT-Lehrkräfte als politische Bildner?“. Nach dem theoretischen Teil erhielten die Lehrkräfte in Workshops konkrete Beispiele für die Wertebildung im Schulalltag. Veranstaltet wurde die Fachtagung von der Stiftung Wertebündnis Bayern und TUM School of Education.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!