Meldung | 28.09.2016

Werkstatt schulentwicklung.digital: Stiftungen suchen Schulen für gemeinsames Lernen im Forum Bildung Digitalisierung

forum bildung digitalisierung
Digitale Medien verändern die Schul- und Lernkultur – die Initiative Forum Bildung Digitalisierung sucht Pionierschulen, die ihre Erfahrungen austauschen und neue Konzepte auf den Weg bringen.
© Fotolia

Erfahrungen von Pionierschulen im Umgang mit digitalen Medien zusammentragen und verbreiten – Schulen können sich bis 8. November 2016 bewerben – Werkstatt-Konferenz der Initiative Forum Bildung Digitalisierung bringt Praktiker mit Vertretern aus Wissenschaft und Bildungsverwaltung zusammen:

Was machen Schulen anders, die digitale Medien bereits erfolgreich in den Unterricht einbinden? Wie lassen sich ihre Erfahrungen für andere Schulen nutzen? Antworten auf diese Fragen wollen die Deutsche Telekom Stiftung, die Bertelsmann Stiftung, die Robert Bosch Stiftung und die Siemens Stiftung zusammen mit Schulen entwickeln, die schon systematisch digitale Medien einsetzen. Die Stiftungen sind Träger der Initiative Forum Bildung Digitalisierung. Der Name ihres neuen Programms: Werkstatt schulentwicklung.digital.

Startschuss zur Bewerbungsphase für interessierte Schulen war die heutige gleichnamige Konferenz in Berlin, bei der rund 180 Experten aus Schule, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Bildungsverwaltung ihre vielfältigen Erfahrungen zusammengebracht und gemeinsam diskutiert haben. „Digitalisierung in der Schule muss mehr sein, als die Ausstattung mit modernen Computern. Wir brauchen passende pädagogische Konzepte, intelligente Materialien und Lehrer, die wissen, wie man damit umgeht“, sagt Uta-Micaela Dürig, Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung. „Mit der heutigen Konferenz und dem Forum Bildung Digitalisierung wollen wir deshalb nicht nur zeigen, wie wichtig dieses Thema ist, sondern Schulen konkrete Hilfestellungen bieten.“

In der Werkstatt schulentwicklung.digital wird die Initiative 20 bis 30 Schulen zusammenbringen, die sich bereits auf den Weg gemacht haben, ihre Schul- und Lernkultur durch den Einsatz digitaler Medien zu verändern. Sie sollen über mehrere Monate gemeinsam Gelingens- und Misslingensfaktoren sowie Entwicklungsbedarfe von Schulen bei der digitalen Transformation identifizieren.

Schulen, die ihre Erfahrungen mit digitalen Medien teilen und sich gleichzeitig im Austausch mit anderen Pionierschulen weiterentwickeln möchten, können sich ab sofort bis zum 8. November 2016 für die Teilnahme bewerben unter www.forumbd.de/werkstatt/bewerbung. Ansprechpartner für alle interessierten Schulen ist Vincent Steinl, Telefon: +49 (0)30 8353 8 28 26, E-Mail: vincent.steinl@forumbd.de.

Das Forum Bildung Digitalisierung ist eine gemeinsame Initiative der Deutsche Telekom Stiftung, der Bertelsmann Stiftung, der Robert Bosch Stiftung sowie der Siemens Stiftung und wird gefördert durch die Stiftung Mercator. Im Fokus ihrer Aktivitäten steht die Frage, wie digitale Medien zur Lösung pädagogischer Herausforderungen beitragen können. Die Stiftungen fördern mit ihrer Initiative den Dialog aller Akteure der Bildungslandschaft und bringen ausgewählte Experten aus Praxis, Wissenschaft und Verwaltung zusammen, um ihre Erfahrungen zum digitalen Wandel in der Bildung für möglichst viele andere Bildungseinrichtungen nutzbar zu machen. Weitere Partner sind eingeladen, sich zu beteiligen.