Pressemitteilung | Bildung 15.09.2010

Siemens Stiftung erweitert ihr Medienportal um Unterrichtsmaterialien zur Kommunikationstechnik

Lehrkräfte finden im Medienportal der Siemens Stiftung 190 neue
Unterrichtsmedien rund um die Kommunikationstechnik. Neben Technikgeschichte vermitteln die Materialien Grundlagenwissen über die neuen Technologien und beleuchten die gängigen Social-Media-Anwendungen. Das Medienportal enthält digitale Medien zur Unterrichtsvorbereitung und hat nach gut einem Jahr Laufzeit bereits über 5.200 registrierte Nutzer. Es konnte im August 2010 den 500.000sten Download verzeichnen.

YouTube, Facebook oder SchülerVZ stehen bei Teenagern hoch im Kurs. Eng
damit verknüpft sind Themen wie Datenschutz oder Datensicherheit, denn
durch den offenen Zugang zu privaten Informationen wird die Persönlichkeit
immer transparenter. So ist es bei der Preisgabe persönlicher Daten notwendig, die Chancen und Risiken des Web-2.0-Angebots kritisch einschätzen zu können. Hier setzt das Medienportal der Siemens Stiftung mit den neuen Unterrichtsmaterialien zur Kommunikationstechnik an. Sie vermitteln den Schülern ein lebensnahes Grundlagenwissen für den bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit modernen Kommunikationsformen und
deren Technologien.


Die 190 Medien sind zusammengefasst in sechs vordefinierte Medienpakete
und zwei Unterrichtseinheiten und geben Lehrkräften etwa Vorschläge für die
Gestaltung im Unterricht an die Hand. Sie eignen sich für den Einsatz an
weiterführenden Schulen ab Klasse 7 und liegen in deutscher Sprache vor.
Einzelne Medien lassen sich auch im Unterricht an der Grundschule einsetzen.
Neben der Verwendung in technisch-naturwissenschaftlichen Fächern gibt es
Anknüpfungspunkte zu Sozialkunde und Ethik sowie Wirtschaft und Recht. Mit
den neuen Materialien umfasst das Portal aktuell rund 2.200 Medien zu
naturwissenschaftlich-technischen, sozialen und kulturellen Themen.


Die Medienpakete im Überblick


Die neuen Lehrmaterialien behandeln im Medienpaket „Der Gläserne Mensch
– Datenschutz und -sicherheit“ aktuelle Fragen zu diesem Bereich. Das Paket
rund um Web 2.0 beleuchtet unter anderem die Risiken sozialer Netzwerke,
wie etwa Facebook, und unterstützt die Schüler dabei, den neuen
Kommunikationsformen aufgeklärt zu begegnen.


Neben Sicherheitsaspekten gehen die neuen Medien auch auf technische
Inhalte ein, etwa im Medienpaket „Kommunikationsnetze im Wandel der Zeit“.
Hier wird die Entwicklung vom Telegrafennetz zu Telefonfestnetz, Mobilnetz
und Internet schülernah aufbereitet. Das Medienpaket „Netzwerktechnik – So
kommt die Information durchs Netz“ vermittelt die Technik von lokalen und
globalen Kommunikationsnetzen. Über technische Hintergründe des Mobilfunks
informiert das Paket „So funktioniert mobile Kommunikation“. Bei
„Funktechnik und Telekommunikation“ dreht sich schließlich alles um die
physikalischen Grundlagen der drahtlosen Nachrichtenübertragung. Die beiden
Unterrichtseinheiten behandeln die Themen „Sprache als Kommunikationsmittel“ sowie „Codierung, Bit und Byte“ und enthalten neben zahlreichen Einzelmedien eine Handreichung zur inhaltlichen und zeitlichen Gestaltung der Unterrichtsstunden.

Das Medienportal
Das Medienportal der Siemens Stiftung ging im Mai 2009 an den Start. Nach
gut einem Jahr Laufzeit konnte das Portal im August 2010 den 500.000sten
Download von Unterrichtsmaterialien verzeichnen. Es bietet seinen derzeit
5.200 registrierten Lehrkräften aus 49 Ländern digitale Materialien zur
schülernahen Unterrichtsvorbereitung und -gestaltung und verfügt über eine
große Themenvielfalt, Aktualität und einfache Bedienbarkeit. Aktuell umfasst
das Portal rund 2.200 Medien zu naturwissenschaftlich-technischen, sozialen
und kulturellen Themen. Es liegen sowohl Einzelmedien wie Grafiken,
Arbeitsblätter oder Tondateien als auch thematisch zusammengestellte
Medienpakete in deutscher, teilweise auch in englischer und spanischer
Sprache zum kostenfreien Download vor. Die Benutzeroberfläche ist in
Deutsch und Englisch verfügbar.


Den Zugang zum Medienportal sowie weitere Informationen finden Sie hier >
www.siemens-stiftung.org/medienportal


Die Siemens Stiftung wurde im September 2008 als gemeinnützige Stiftung
b.R. mit Sitz in München gegründet und von der Siemens AG mit einem
Stiftungskapital von 390 Millionen Euro ausgestattet. Die Stiftung setzt damit
die mehr als 160-jährige Tradition des gesellschaftlichen Engagements des
Unternehmens fort. Die Aufgabe der Siemens Stiftung ist es, Antworten auf
weltweite gesellschaftliche Herausforderungen zu erarbeiten, Chancen
aufzuzeigen und in Notfällen Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Nach dem
Stiftungsauftrag stehen im Fokus der Tätigkeit soziales Engagement, Bildung,
Technik sowie Kunst und Kultur. Die Siemens Stiftung ist überwiegend operativ tätig, d. h., sie initiiert vor allem eigene Projekte und führt diese durch. Weitere
Informationen unter www.siemens-stiftung.org.