Pressemitteilung | Bildung 02.03.2011

Siemens-Forum für Publikumsverkehr vorübergehend geschlossen

Wiedereröffnung im Neubau der Siemens-Konzernzentrale

Das Siemens-Forum mit der Ausstellung „Milestones – Highlights der Elektrotechnik aus über 160 Jahren“ am Oskar-von-Miller-Ring in München hat zum 1. März 2011 seine Pforten geschlossen. Die Ausstellung wird wiedereröffnen, sobald die Bauarbeiten zur Neugestaltung der Siemens-Konzernzentrale abgeschlossen sind, also voraussichtlich Ende 2015. Sie wird dann in neuem Glanz und unter der Trägerschaft der Siemens AG in den neuen Räumlichkeiten am Wittelsbacherplatz wieder für die breite Öffentlichkeit, Interessierten an der Konzerngeschichte und insbesondere für Schulen und alle Technikbegeisterten offenstehen. In den kommenden Jahren bis zur Wiedereröffnung des Siemens-Forums wird das Unternehmen mit Sonderveranstaltungen weiterhin am öffentlichen Leben der Stadt teilnehmen.


Die 1916 in Berlin gegründete Siemens-Ausstellung gilt als das älteste Unternehmensmuseum in Deutschland. Im Jahr 1954 sind die Exponate nach München umgezogen, zunächst in die Prannerstraße 10 und im Jahr 1999 in das Siemens-Forum am Oskar-von-Miller-Ring 20. Vom Zeigertelegraph, über den Elektrodynamo, bis hin zu modernsten Animationen intelligenter Stromnetze (Smart Grids), digitaler Fabriken und Modellen des schnellsten und strahlungsärmsten Computertomographen informiert die Ausstellung ihre Besucher über wegweisende technische Innovationen aus dem Hause Siemens von gestern, heute und morgen.


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein weltweit führendes Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik. Der Konzern ist auf den Gebieten Industrie und Energie sowie im Gesundheitssektor tätig. Siemens steht seit über 160 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität. Siemens ist außerdem weltweit der größte Anbieter umweltfreundlicher Technologien. Mit rund 28 Milliarden Euro entfällt mehr als ein Drittel des Konzernumsatzes auf grüne Produkte und Lösungen. Insgesamt erzielte Siemens im vergangenen Geschäftsjahr, das am 30. September 2010 endete, einen Umsatz von 76 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 4,1 Milliarden Euro. Ende September 2010 hatte das Unternehmen weltweit rund 405.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Die gemeinnützige Siemens Stiftung wurde 2008 von der Siemens AG gegründet. Sie ist mit Projekten zur Stärkung der Zivilgesellschaft insbesondere in Afrika, Lateinamerika und Deutschland/Europa tätig. Ziel ist es, einen langfristigen Beitrag zur Minderung von Armut und zu besserer Bildung zu leisten. Die Stiftung arbeitet auf drei Gebieten: Sie unterstützt den Ausbau der Grundversorgung sowie die Verbesserung von Sozialstrukturen, initiiert Bildungsprojekte und trägt zur Reflexion über kulturelle Identitäten und Kunst bei. Maßgeblich ist für die Stiftungsarbeit, Hilfe zur Selbsthilfe zu
fördern. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.siemens stiftung.org.