Pressemitteilung | Bildung 09.12.2010

Schülerwettbewerb der Siemens Stiftung wird Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der bundesweiten Schülerwettbewerbe

Mit sofortiger Wirkung gehört der Schülerwettbewerb der Siemens Stiftung in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik der Arbeitsgemeinschaft
bundesweiter Schülerwettbewerbe an. Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es, pädagogisch sinnvolle Wettbewerbe als Ergänzung zur schulischen Begabungsentwicklung und -förderung zu profilieren. Im Bereich Naturwissenschaften und Technik gehören neben dem Schülerwettbewerb der Siemens Stiftung elf weitere Wettbewerbe der Arbeitsgemeinschaft an. Sie sollen als wertvolles Instrument zur Entwicklung von Begabungen und zur Begabtenförderung im Bildungswesen etabliert werden.

„Die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe ist uns als Siemens Stiftung sehr wichtig“, freut sich Christa Mühlbauer, Projektleiterin des Wettbewerbs bei der Siemens Stiftung. „In diesem Kreis Gleichgesinnter wollen wir voneinander lernen, die eigenen Angebote weiterentwickeln und den Einsatz unterrichtsbegleitender Wettbewerbe insgesamt voranbringen.“


Mit ihrem Schülerwettbewerb fördert die Siemens Stiftung talentierte Jugendliche mit Interesse an Naturwissenschaften und Technik und unterstützt sie bei ihren ersten Schritten in ein erfolgreiches Studium. Bisher haben rund 2.200 Schülerinnen und Schüler in fünf Wettbewerbsrunden an Projekten zu den Themen Urbanisierung, Klimawandel, Wassernutzung, Energieeffizienz und Ressourcenschonung geforscht. An der aktuellen Wettbewerbsrunde zum Motto „Heute schon(en). An morgen denken! Ressourcen intelligent nutzen.“ nehmen erstmalig auch Jugendliche aus Österreich, der Schweiz und von Deutschen Auslandsschulen in Griechenland, Spanien und der Türkei teil. Die Gewinner, die im April 2011 bekannt gegeben werden, erhalten Geldpreise für Studienzwecke, werden zu Uni-Tagen an die Partner-Universitäten RWTH Aachen, TU Berlin und TU München eingeladen sowie in ein Tutorenprogramm aufgenommen.


Weitere Informationen finden Sie unter: www.siemens-stiftung.org/schuelerwettbewerb


Die gemeinnützige Siemens Stiftung wurde im Herbst 2008 von der Siemens AG gegründet. Sie ist mit Projekten zur Stärkung der Zivilgesellschaft insbesondere in Afrika, Lateinamerika und Europa tätig. Ziel ist es, einen langfristigen Beitrag zur Minderung von Armut und zu besserer Bildung zu leisten. Die Stiftung arbeitet auf drei Gebieten: Sie unterstützt den Ausbau der Grundversorgung sowie die Verbesserung von Sozialstrukturen, initiiert Bildungsprojekte und trägt zur Weiterentwicklung kultureller Identität bei. Maßgeblich ist für die Stiftungsarbeit, Hilfe zur Selbsthilfe zu fördern. Die Projektentwicklung der Siemens Stiftung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern sowie in Allianz mit den anderen vom Unternehmen gegründeten Siemens Stiftungen in Argentinien, Brasilien,
Frankreich, Kolumbien und den USA. Weitere Informationen unter www.siemens-stiftung.org