Meldung | Grundversorgung & Social Entrepreneurship 08.05.2013

Rolf Huber diskutiert zum internationalen Engagement von Stiftungen

Wachsende globale Ungleichheit, Klimawandel, Bildungsarmut – viele gegenwärtige und künftige Herausforderungen lassen sich nur durch eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit lösen. Deutsche Stiftungen engagieren sich auf vielfältige Weise in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Auch die Siemens Stiftung konzipiert und realisiert Projekte zu Grundversorgung, Bildung und Kultur in Lateinamerika und Subsahara-Afrika. Diese haben die Zielsetzung, Eigenverantwortung und Selbstständigkeit der Bevölkerung zu fördern.

Warum lohnt sich ein solches Engagement? Und welche Herausforderungen birgt es? Diese Fragen stehen im Fokus der Veranstaltung „Going Global: Internationales Engagement von Stiftungen“, die am 15. Mai 2013 im Rahmen des Deutschen StiftungsTages stattfindet. Rolf Huber, Geschäftsführender Vorstand der Siemens Stiftung, diskutiert mit Vertreterinnen und Vertreter international tätiger Stiftungen, Hans-Jürgen Beerfeltz, Staatssekretär des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen auf dem Podium.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Deutschen StiftungsTages sind herzlich eingeladen.

Ort: Congress Center Düsseldorf, Raum 26
Zeit: 15. Mai 2013, 13:15 Uhr – 15:00 Uhr

Weitere Informationen zum Deutschen StiftungsTag 2013