Meldung | Kultur 07.01.2013

Junge Solisten: Start der Konzertreihe am 7. Januar 2013

Die Konzertreihe Junge Solisten bietet ein ungewöhnliches Forum der Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik: Hochbegabte Studentinnen und Studenten der Hochschule für Musik und Theater in München präsentieren neben ausgewählten Werken des 20. und 21. Jahrhunderts jeweils eine Uraufführung eines jungen Studierenden der Hochschule. In einführenden Gesprächen mit den Komponisten und Interpreten erfährt das Publikum Inspirationsquellen der Kompositionen und junge Sichtweisen auf die Musik unserer Zeit.

Musik für Viola, Violoncello und Kontrabass steht auf dem Programm des ersten Konzerts der Saison 2012/13:

Dienstag, 15. Januar 2013, 17:30 Uhr, Sophiensaal, Sophienstraße 6, München
Viola, Violoncello, Kontrabass
Katharina Henke, Viola; Johannes König, Violoncello; Noam Massarik, Kontrabass.

Werke von
Nicolaus A. Huber (*1939) mit „Trio mit Stabpandeira“ (1983).
Mauricio Kagel (1931-2008) mit „Aus dem Nachlass“: Sechzehn Stücke für Viola, Violoncello und Kontrabass (1981-1986).
Uraufführung von Xiaoliang Zhou (*1988) mit „Konversation zwischen Viola, Cello und Kontrabass“ für Trio Basso (2012).
Kompositionsklasse Prof. Isabel Mundry

Das „Trio mit Stabpandeira“ von Nicolaus A. Huber ist eine Studie über den Rhythmus, das Metrum, über Sequential- und Kettenbildung. Mauricio Kagels „Aus dem Nachlass“ nähert sich in 16 knappen Sätzen dem ungewöhnlichen Instrumentarium. Die Uraufführung des jungen chinesischen Komponisten Xiaoliang Zhou mit dem Titel „Konversation“ durchleuchtet die intuitive Verständlichkeit von Musik.

Der Eintritt ist frei und es ist keine Anmeldung erforderlich. Bitte sichern Sie sich Ihren Platz durch frühzeitiges Erscheinen. Das Konzert dauert etwa 45 Minuten.

Junge Solisten ist eine Konzertreihe der Siemens Stiftung in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München.

Künstlerische Konzeption: Harald Lillmeyer, Hochschule für Musik und Theater München.
Konzept und Organisation: Jens Cording und Anja Funke, Siemens Stiftung.

Wenn Sie fortlaufend über die Konzertreihe informiert werden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an: