Meldung | Bildung 23.10.2013

Experimento stärkt forschendes Lernen in Eastern Cape, Südafrika

© Siemens Stiftung

In Mthatha, Eastern Cape, wurde das vierte Science Competence Centre in Südafrika ins Leben gerufen. Dort können sich Lehrer in umfangreichen Fortbildungen mit dem Konzept von Experimento, dem internationalen Programm zur Stärkung der naturwissenschaftlichen Bildung der Siemens Stiftung, vertraut machen. Kooperationspartner ist hier die erziehungswissenschaftliche Fakultät der Walter Sisulu Universität.

Anfang Oktober nahmen knapp 40 Pädagogen an dem dreitägigen Workshop teil. Die Referenten vermittelten praxisnah die Idee vom forschenden Lernen. Neben dem Experimentieren stand insbesondere die methodische Umsetzung im Unterricht auf der Agenda. Gerade dieses methodische Handwerkszeug wurde von den Teilnehmern begeistert aufgenommen.

Dadurch werden Pädagogen in Eastern Cape bei ihrem Lehrauftrag, Naturwissenschaften anschaulich zu lehren und zu vermitteln, unterstützt. Teilnehmer des Workshops waren neben Lehrern auch Lehramtsstudierende, Dozenten der Walter Sisulu University sowie Fachbetreuer der naturwissenschaftlichen Fächer. Durch diese heterogene Zusammensetzung der Teilnehmer ist gewährleistet, dass Experimento eine breite Tragfähigkeit erhält. Über den Einsatz von Experimento soll die Unterrichtsqualität dabei nachhaltig verbessert werden: Eine besondere Herausforderung in ländlichen Regionen mit Klassenstärken von 60 Kindern und mehr.

Der nächste Workshop in Mthatha ist für Mitte Januar 2014 geplant.