Meldung | Bildung 17.02.2017

Die Siemens Stiftung ist Partner im Wertebündnis Bayern

Wertebuendnis Verantwortung
Das Wertebündnis Bayern ist ein Zusammenschluss von über 150 bayernweit aktiven Organisationen und Verbänden.

Junge Menschen über Wertefragen zum Nachdenken anregen, mit ihnen diskutieren und sie zum Handeln ermuntern – das will das „Wertebündnis Bayern. Gemeinsam stark für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene“. Im Jahr 2010 initiiert, verfolgt das Wertebündnis gemeinsam mit seinen über 150 Bündnispartnern und der 2015 errichteten Stiftung Wertebündnis Bayern dieses Ziel in vielfältigen Aktivitäten. Derzeit stehen bayernweit zehn Gemeinschaftsprojekte im Mittelpunkt der Arbeit des Wertebündnisses: Sie reichen von Projekten für die Vermittlung von mehr Medienkompetenz über die Förderung von interkultureller Bildung und Toleranz bis zur Aufklärung über gesunde Ernährung. Bei allen Angeboten sind die Kinder und Jugendlichen nicht als passive Zuhörer gefragt, sondern als aktive und kreative Teilnehmer und Mitgestalter der Projekte.

Ab sofort kann das Wertebündnis auf die tatkräftige Unterstützung durch ihren neuen Bündnispartner und Multiplikator Siemens Stiftung zählen. Im Rahmen ihres internationalen Bildungsprogramms Experimento setzt sich die Siemens Stiftung für einen forschenden, handlungsorientierten und wertebildenden MINT-Unterricht ein. Ihr Engagement für Experimentier- und Erfahrungsräume, in denen Schüler Werte lernen, leben und reflektieren sollen, überzeugte das Wertebündnis Bayern. Die Siemens Stiftung will das Bündnis mit innovativen Lehr- und Lernmaterialien, langjähriger Praxiserfahrung und einem großen Schulnetzwerk stärken. Ebenso möchte die Stiftung ihr Know-how im Umgang mit neuen Entwicklungen im Bildungsbereich, wie beispielsweise den Einsatz von Open Educational Resources (OER) oder die Umsetzung der Lehr- und Lernform Service-Learning einbringen um schulisches Lernen mit gesellschaftlichem Engagement zu verbinden und Wertebildung zu fördern.

Die Siemens Stiftung sieht einen wichtigen Gelingensfaktor für ihr Wirken darin, gemeinsam mit Partnern Lösungsansätze zu entwickeln und umzusetzen. Die Zusammenarbeit mit dem Wertebündnis ist ein weiterer Schritt auf diesem Weg.

Wie Wertebildung im Unterricht gelingen kann

Frühzeitig die Bildung von Werten fördern, da sie für die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen und die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft essenziell sind: Um dieses Anliegen geht es auch bei der Fachtagung „MINT und Werte – Wie Wertebildung im Unterricht gelingen kann“ am 27. März 2017 in München. Initiiert von der Siemens Stiftung, unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz und in Partnerschaft mit dem Karlsruher Institut für Technologie reflektieren Bildungspolitiker, Wissenschaftler und Praktiker in einem multiperspektivischen Diskurs sowie in Vorträgen und Diskussionsrunden Konzepte und diskutieren Praxisansätze.