Meldung | Grundversorgung & Social Entrepreneurship 11.10.2013

Das „Safe Water Enterprise“– ein kurzer Film erklärt, wie es funktioniert

© Siemens Stiftung

Vierzehn Wasserkioske „Safe Water Enterprises“ (SWE) werden von der Siemens Stiftung gemeinsam mit der SkyJuice Foundation in den kommenden Monaten in Ostafrika aufgestellt. Passende technische Komponenten, eine unternehmerische Umsetzung und begleitende Trainings ermöglichen ein nachhaltiges Versorgungsmodell, das einfach zu vervielfältigen ist. Die neue Version des Safe Water Enterprise ist nun eine kompakte Kiosklösung auf rund sieben Quadratmetern, die mithilfe von vorgefertigten Modulen innerhalb von einigen Tagen aufgestellt werden kann. Mithilfe des SkyHydrant Wasserfilters können bis zu 10.000 Liter Trinkwasser am Tag gefiltert und verkauft werden. Ein kurzer Film erklärt anschaulich das Konzept.